Kostümdesign von Dayna Pink

Baywatch – Hübsche Begleitung

Baywatch – Hübsche Begleitung
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Paramount Pictures

Kleid

Ein absoluter Hingucker ist vor allem das Kleid von Stephanie Holden (Ilfenesh Hadera). Der plissierte Rock weist einen spektakulären Farbverlauf von Gold zu Schwarz auf und kommt dank des glänzenden Stoffs im Metallic-Look perfekt zur Geltung. Ein schwarzes Gürteldetail grenzt den unteren Teil des Outfits vom oberen, etwas schlichteren Teil des Midi-Kleides ab. Dieser ist schlichter gehalten, besticht aber durch den raffinierten Ausschnitt im Cut-Out-Style, der von schwarzen Nähten umsäumt ist. Das schicke Abendkleid ist von Porenza Schouler und heißt "Pleated Metallic Dress".

Ohrringe

Stephanies (Ilfenesh Hadera) Ohrringe erinnern an einen Sonnenstrahl in stilisierter Form, wie man ihn von Hieroglyphen aus dem alten Ägypten kennt. Ihrem Style verleihen die Accessoires daher eine fast schon ätherische Schönheit. Zwar liegt diese Wirkung auch an der Trägerin, die goldenen Hängerchen sind aber auch für sich allein betrachtet schön anzusehen. Ihr dezenter Style passt hervorragend zum extravaganten Look der Rettungsschwimmerin und greift den darin enthaltenen, goldenen Farbton auf. So wirkt ihr Outfit harmonisch und komplett.

Fliege

Als Accessoire hat sich Ronnie (Jon Bass) keine Krawatte, sondern eine klassische Fliege aus glänzendem Stoff in dunklem Blau ausgesucht. Diese passt auch viel besser zu seinem eleganten Anzug und seinem Look im Allgemeinen, der sich vom Stil her doch deutlich von den Outfits der anderen Partygäste abhebt. Es ist aber nicht nur sein Style, mit dem der Rettungsschwimmer die Blicke auf sich zieht - auch seine Begleitung ist daran nicht ganz unschuldig.

Anzug

Mit seinem Outfit geht Ronnie (Jon Bass) auf Nummer sicher. Für einen Abend mit elegantem Dresscode ist man mit einem einfarbigen Smoking nämlich eigentlich immer gut bedient. Das Modell des Rettungsschwimmers ist in dunklem Blau gehalten und nimmt seinem Look so zumindest einen Teil seiner Eleganz. Ganz in Schwarz wäre der Style nämlich dann doch etwas overdressed gewesen, da es sich hier nicht um eine Gala, sondern um eine Party in Emerald Bay handelt.

Hemd

Ein einfaches weißes Hemd sieht man bei eleganten Anlässen an sehr vielen Männern, die etwas von Style verstehen. Schließlich ist das Basic DER Klassiker der Abendgarderobe. Es lässt sich zu jedem Look perfekt kombinieren und bildet die Grundlage für eine Reihe von vielen verschiedenen Outfits. Selbst ohne ein Sakko oder ein Jackett dazu ist man(n) mit einem blütenweißen, langärmeligen Hemd immer auf der sicheren Seite. Das Hemd von Ronnie (Jon Bass) ist ein elegantes und dezentes Modell mit unauffälligen, durchsichtigen Knöpfen.

Minikleid

Im Badeanzug ist die schöne C.J. (Kelly Rohrbach) ein absoluter Blickfang. In ihrem Party-Outfit legt die Blondine aber noch mal einen Gang zu und verschafft sich mit einem mega kurzen Minikleid aus golden glänzendem Stoff einen unvergesslichen Auftritt. So viel Schönheit ist schon fast zu viel für das Auge des Betrachters. Aber eben nur fast. Und das ist schließlich die große Kunst, wenn man sich ein Outfit zusammenstellt: Den Spagat zu schaffen zwischen einem sexy Look, der trotzdem noch angemessen für den Anlass ist und gleichzeitig seinen Wow-Effekt nicht verliert. Wobei bei C.J. der sexy Part definitiv überwiegt. Mitgründern hierfür ist ihr tiefer Ausschnitt mit geschickt platzierter Raffung, der genau an den richtigen Stellen effektvolle Falten wirft.

Armreif

Auch die Accessoires von C.J. Parker (Kelly Rohrbach) sind ganz in Gold gehalten. Die klassische Schmuckfarbe sieht aber auch einfach klasse aus, wenn man sie zu leicht gebräunter Haut kombiniert. Im Fall von C.J. passt sie aber auch super zu ihrem ebenfalls goldenen Kleid und rundet ihr Outfit wunderbar ab. Der Armreif ist im modernen Cut-Out-Style designt und wirkt sehr edel und elegant. Damit passt es auch zu den auffälligen Ohrringen der Blondine und zum "goldenen" Oberthema ihres Party-Looks.

Ohrringe

Weniger ist mehr ist definitiv nicht das Motto des Outfits von C.J. (Summer Quinn). Zwar kombiniert sie zu ihrem Style lediglich zwei Accessoires, die auch noch im selben Farbton gehalten sind wie ihr Kleid, diese haben es aber in sich. Vor allem ihre Ohrringe setzten ein modisches Statement. An den dreieckigen Kreolen hängen unzählige goldene Bänder, die ihr wie zwei breite Quasten über die Schultern fallen und das einfallende Licht einfangen. Ihr eleganter und extravaganter Look wird dank der Hochsteckfrisur der Blondine durch nichts gestört und kann so seine volle Wirkung entfalten.

Kleid

Das Kleid von Summer (Alexandra Daddario) ist im Gegensatz zu den Outfits ihrer Kolleginnen C.J. (Kelly Rohrbach) und Stephanie (Ilfenesh Hadera) nicht gold, sondern in einem kräftigen, wunderschönen, satten Beereton gehalten. Deswegen steht es den Looks der anderen aber in keinster Weise nach. Durch seine seitlichen Cut-Outs auf Höhe der Taille und dem raffinierten Schnitt hat das Kleid definitiv das Zeug zu einem echten Lieblingsteil. Kombiniert man wie Summer auch noch den passenden Lippenstift dazu, steht einem unvergesslichen Auftritt nichts mehr im Wege. Ein atemberaubender, abzutun gelungener Style!

Ohrringe

Jede der anwesenden Frauen hat ihren ganz eigenen Style. Das zeigt sich nicht nur an ihren Strandoutfits, sondern auch bei ihren völlig unterschiedlichen Party-Looks. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Accessoires, die sich die Mädels ausgesucht haben. Summer Quinn (Alexandra Daddario) setzt beispielsweise auf klassische, doppelte Kreolen, wovon eine mit Strasssteinen besetzt ist. Hinten sind die Ohrringe offen gearbeitet und mit dem Stil der typischen, runden Form gebrochen. Auf diesem Bild sind sie außerdem das einzige Schmuckstück in Summers Outfit, was ihnen eine exklusive Bedeutung für den Look der brünetten Schönheit verleiht.

Sakko

Matt Brody (Zac Erin) fühlt sich in seinem Party-Outfit sichtlich wohl. Zwar hat das weniger mit seinem Style als mit seiner hutaussehenden Begleitung zu tun, für den anstehenden Abend hat sich aber auch der ehemalige olympische Schwimmer in Schale geworfen. Teil seines Styles ist ein Sakko in kräftigem Beige, dass er hin und wieder super lässig zurechtrückt. Das Jackett lässt sich vorne durch einen Knopf schließen und hat auf der linken Brust eine Tasche für ein Einstecktuch. Insgesamt ist der Look des Blazers eher schlicht und elegant und damit für den Anlass absolut angemessen.

Hemd

Die Grundlage für Matts (Zac Efron) Party-Look stellt ein schlichtes schwarzes Hemd dar. Es bildet das klassische Gegenstüc zum weißen Modell von Ronnie (Jon Bass) und beweist, dass es oft nur wenige Basics braucht, um tolle Outfits zu kreieren. Der Style von Matt ist abgesehen von seinem Sakko komplett in Schwarz gehalten lenkt den Blick auf das zufriedene Gesicht des Rettungsschwimmers. Anders als die Frauen an seiner Seite setzt der Herzensbrecher für einen gelungenen Auftritt nämlich nicht auf passende Accessoires, sondern auf einen provokanten Augenaufschlag.

Hose

Der untere Teil von Matt Brodys (Zac Efron) Look ist, wie bei den Outfits der meisten Männer, eher unauffällig gestaltet. Schließlich sind diese bei der Wahl ihrer Accessoires etwas eingeschränkter als Frauen, die mit auffälligen Ohrringen, Ketten, Haarreifen oder Hochsteckfrisuren überzeugen können. Als Mann muss man mit seinem Look das entscheidende Statement setzten, wenn es um die Abendgarderobe geht. Hierfür eigenen sich beispielsweise ein extravagantes Sakko, eine auffällige Krawatte oder Fliege. Eine gut geschnittene Hose ist aber ein unerlässlichen Basic für einen ausgeglichenen Style. Sitzt sie schlecht oder weißt gar ein unpassendes Muster auf, kann sie dem Outfit schnell seine schicke Wirkung nehmen und jegliche Bemühungen um einen tollen Look zunichte machen. Zum Glück ist das bei Matt aber nicht der Fall.

Baywatch – Das Team

Baywatch – Das Team
identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern

© Paramount Pictures

Sneakers

Der Name der Schuhe von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) ist für den Rettungsschwimmer Programm: Er trägt die "Seaside Laxe 4.0 Water Shoes" von speedo und ist gleichzeitig der wahrscheinlich schnellste Schwimmer im Team. Seinem Outfit sieht man die Liebe zu seinem beruf also praktisch auf den ersten Blick an. Dabei wird Mitch wohl gar nicht so sehr auf seinen Look geachtet haben, denn für ihn haben seine berufliche Aufgaben absolute Priorität. Da ist es ja gut dass Kostümdesignerin Dayna Pink bei den Styles der Figuren in "Baywatch" auch noch ein Wörtchen mitzureden hat. Die Wasserschuhe hat sie selbst zwar ausnahmsweise nicht entworfen, aber sicher zumindest für ihn ausgesucht.

Aquaschuhe

Anders als in den Outfits der Männer findet sich in den Looks der Frauen deutlich mehr Rot als Blau. Stephanie Holden (Ilfenesh Hadera) beispielsweise kombiniert zu ihrem ganz in Rot gehaltenen Badeanzug ein paar schlichte Aquaschuhe in exakt dem gleichen Farbton und bleibt damit ihrem Style treu. Die Wasserschuhe eignen sich hervorragend für eine schnelle Rettungsaktion und schützen sie vor spitzen Steinen, Seeigeln oder scharfkantigen Muscheln. So kann sie sich voll und ganz auf ihre Aufgabe konzentrieren.

Shirt

In dem eng anliegenden Kompressionsshirt von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) kommen dessen Muskeln perfekt zur Geltung und geben allen Badegästen direkt ein sicheres Gefühl, wobei der Look bei den anwesenden Frauen wohl noch um einiges besser ankommt als bei den männlichen Badegästen. Das Rashguard-Shirt ist von Under Armour und wurde extra für den Film designt, was der "Lifeguard"-Aufdruck auf dem rechten Ärmel verrät. Das Oberteil ist im selben Style gehalten wie die Shirts von Ronnie (Jon Bass) und Matt Brody (Zac Efron) und wirkt gemeinsam mit den anderen Outfit daher sehr harmonisch und einheitlich.

Bikinihose

Die niedrig geschnittene Bikinihose von C.J. Parker (Kelly Rohrbach) steht im farblichen Kontrast zum oberen Teil des Outfits, da sie fast komplett in Blau gehalten ist und lediglich an den Seiten einen kleinen roten Streifen aufweist. Mit diesem greift sie die typische Farbkombination des Films auf und stellt eine optische Verbindung zum oberen Teil ihres Looks her. Mit dem Bikinislip bleibt C.J. ihrem sexy Style treu, ohne sich dabei zu sehr von den Looks ihrer weiblichen Kolleginnen abzuheben. Damit steht einem einheitlich wirkenden, coolen Teamfoto nichts mehr im Wege.

Bikini

Knapp, knapper, C.J. Parker! Die schöne Blondine (Kelly Rohrbach) ist der wahrgewordene Männertraum am Strand von Emerald Bay und zeigt mit ihren Outfits gerne was sie hat. Hierfür hat sie sich einen sportlichen Bikini ausgesucht, der wie die gesamte Kollektion extra für die aktuelle Neuauflage von "Baywatch" entworfen wurde. Das Bikinioberteil weist dank dem goldenen Reißverschluss denselben Style auf wie die Badeanzüge der anderen Frauen im Team, ist aber deutlich weiter geöffnet und als Bikini gearbeitet. Der Look passt daher zwar absolut in das Gesamtbild, zeichnet sich aber auch durch individuelle Elemente aus.

Flip Flops

Ein Outfit kann viel über seinen Träger verraten. Als Außenstehender könnte man beim Betrachten von Ronnies (Jon Bass) Look vermuten, dass er die besonders dringenden Rettungsaktionen lieber seinen Kollegen überlässt. Dafür sprechen zumindest die Flip Flops mit denen er seinen Style abrundet. Die Schuhe sind, genau wie die Styles aller anderen Teammitglieder, in Rot und Blau gehalten und erinnern eher an einen entspannten Strandurlaub als an den anstrengenden Alltag eines Rettungsschwimmers. Andererseits sind die Treter auch schnell ausgezogen und Barfuss läuft es sich am Strand für die meisten ohnehin am besten.

Sneakers

Jeder Style ist individuell. Selbst bei Uniformen machen die Retter von Emerald Bay hier keine Ausnahme. Jeder ihrer Looks ist zwar zumindest im selben Stil gehalten und besteht aus den immer gleichen Farben, die minimalen Abweichungen sind es jedoch, die ihre Outfits einzigartig machen. Matt Brody (Zac Efron) hat zum Beispiel einen deutlich sportlicheren Style als Ronnie (Jon Bass), aber einen lässigeren Look als Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson). Daher stehen ihm die roten Sneaker auch hervorragend, während sie an den Füßen der anderen männlichen Teammitglieder deplatziert wirken würden.

Sonnenbrille

Als ehemaliger Olympionike kann man sich das ein oder andere sehr hochwertige Accessoire zu seinem Look durchaus leisten. Etwa eine Sonnenbrille mit einem Gestell aus 23-karätigem Gold von Randolph Engineering. Wenn diese dann auch noch zu dem eigenen, individuellen Style passt - um so besser! All das ist bei dem zweifachen Goldmedaillengewinner Matt Brody (Zac Efron) der Fall. Daher kombiniert er seine Sonnenbrille auch zu gleich mehreren Outfits und sogar zu seiner Arbeitskleidung.

Jacke

Ein schöner Look ist das Ziel von den meisten Menschen, die sich für Mode und Fashion interessieren. Dem Outfit eines Rettungsschwimmers kommt allerdings eine besondere Bedeutung zu: Dieser muss auch aus der Entfernung sofort auffallen und den Lebensretter als solchen kennzeichnen, damit keine wertvolle Zeit verloren geht. Gibt es wie in Emerald Bay nicht nur einen sondern gleich mehrere Lifeguards, ist außerdem eine gewisse Einheitlichkeit der Styles wichtig, um die Teammitglieder direkt identifizieren zu können. Hierfür tragen die Männer im Team auffällige rote Jacken mit blauen Ärmeln und blauen Einsätzen am Reißverschluss und am Kragen. Die Windjacken sind von Under Armour und stammen aus der eigenen Baywatch-Kollektion und wurden für den Film extra mit dem Aufdruck "Lifeguard" versehen. Eine der Jacken können wir auch auf diesem schönen Teamfoto an Matt Brody (Zac Efron) bewundern.

Badeanzug

Jedes der weiblichen Teammitglieder hat seinen ganz eigenen Style. Für die Badeanzüge bedeutet das, dass Kostümdesignerin Dayna Pink jedes Modell an den jeweiligen Charakter angepasst hat, der ihn in der Neuverfilmung der Kultserie "Baywatch" trägt. Mit dem Badeanzug von Summer (Alexandra Daddario) hat sie sich für ein Mittelding zwischen dem aufreizenden Outfit von C.J. und dem hoch geschlossenen Modell von Stephanie (Ilfenesh Hadera) entschieden. Summers Look schafft so die gekonnte Gratwanderung zwischen sportlich und sexy. Das entspricht genau dem Naturell der bodenständigen Strandschönheit und gefällt auch den Männern - besonders Neuzugang Matt Brody (Zac Efron)...

Badeanzug

Der Badeanzug von Stephanie Holden (Ilfenesh Hadera) ist wohl der praktischste unter den Looks der Frauen im Team. Die langen Ärmel schützen vor einem Sonnenbrand und der goldene Reißverschluss ist relativ hoch geschlossen, dazu trägt Stephanie noch ein paar rote Aquaschuhe. Insgesamt wirkt ihr Style so deutlich sportlicher als beispielsweise der sexy Bikini von Kollegin C.J. (Kelly Rohrbach). Durch die enge Passform und den hohen Beinausschnitt ist der von Kostümdesignerin Dayna Pink entworfene Badeanzug aber alles andere als langweilig, da er die perfekte Figur von Mitch Buchannons (Dwayne "The Rock" Johnson) Stellvertreterin gekonnt in Szene setzt. Kein Wunder also, dass Mitch seine Exfrau in diesem Outfit nicht aus den Augen lassen kann...

T-Shirt

Genau wie seine männlichen Teamkollegen trägt auch Ronnie (Jon Bass) ein Kompressions-Shirt von Under Armour. Zwar sieht das eng anliegende Oberteil bei ihm etwas weniger beeindruckend aus als bei Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson) und Matt (Zac Efron), hat aber an ihm seinen ganz eigenen Charme. Allerdings hat Ronnie ohnehin keine große Wahl was sein Outfit angeht denn die Looks der Rettungsschwimmer müssen alle einheitlich und die Zusammengehörigkeit sofort erkennbar sein. Da sie aber extra für den Film designt wurden sind die Teile sowohl einzeln betrachtet als auch als Gesamtbild ein echter Hingucker und sorgen für einen lässigen Style, der auch bei dem etwas weniger durchtrainierten Ronnie authentisch wirkt.

Badehose

Mit einer klassischen Badeshorts macht man(n) am Strand nichts falsch. Das zeitlose Kleidungsstück ist eine sichere Wahl, wenn man mit seinem Style punkten will. Natürlich kommt es dabei auch auf das Printmuster, die Farbe und den Schnitt an. All das ist aber bei den Looks der Rettungsschwimmer von Emerald Bay vorgegeben. Daher trägt Ronnie (Jon Bass) genau wie die anderen Männer im Team eine Boradshorts von Under Armour mit blauen Einsätzen andere Seite und einem Bündchen mit eingesetztem Band. Sein Outfit reiht sich so in die Uniformen der anderen Lifeguards ein und stellt unmissverständlich klar, dass man sich im Falle eines Notfalls getrost auf ihn verlassen kann.

Badehose

Zwar gibt es für die Outfits der Rettungsschwimmer von Emerald Bay so etwas wie einen zu gründe liegenden Dresscode, die einzelnen Looks lassen sich aber dennoch etwas variieren. Das hört nicht bei den Badeanzügen der Frauen auf sondern gibt auch den Männern im Team die Möglichkeit, ihre Uniform ganz nach ihren eigenen Vorstellungen zusammenzustellen und damit etwas von ihrem ganz eigenen Style mit einfließen zu lassen. Bei den Badehosen gibt es zum Beispiel eine Auswahl von zwei Modellen: Eine hat die blauen Einsätze an der Seite, die andere ausschließlich vorne auf Bundhöhe. Matt Brody (Zac Efron) hat sich für das erste Modell entschieden und kombiniert es zu einer coolen Jacke mit Lifeguard-Aufdruck und einem paar roter Sneakers.

Sonnenbrille

Zu jedem coolen Beach-Style gehört eine passende Sonnenbrille. Teamleader Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) hat sich genau wie sein Kollege Matt (Zac Efron) für ein Modell mit goldenem Rahmen entschieden. Seines ist allerdings von Sama Eyewear und trägt den passenden Namen "Syd" Bay Elite Gold Aviator. Die Tönung der Gläser erinnert dabei je nach Lichteinfall an einen sonnigen Sommertag oder an einen romantischen Sonnenuntergang und passt daher auch thematisch toll zu Mitchs Outfit. Da es für den ambitionierten Strandretter eigentlich nur seine Uniform gibt, trägt er das Accessoire meistens in Kombination mit einem Tank Top oder seinen Kompressionsshirts und kreiert so den typischen Bad-Ass Look, den wir auch aus anderen Filmen mit Dwayne "The Rock" Johnson kennen.

Badehose

Anders als die Badehosen von Matt (Zac Efron) und Ronnie (Jon Bass) hat das Modell von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) keine blauen Einsätze an den Seiten, sondern lediglich auf der Vorderseite und auf Höhe des Hosenbundes. Von vorne betrachtet erinnert das blaue Element etwas an einen verhältnismäßig schmal geschnittenen Badeslip, wie er von Sportschwimmern oft zu Wettkämpfen getragen wird. Ob Kostümdesignerin Dayna Pink mit diesem Look darauf hindeuten wollte, dass Mitch ein exzellenter und vor allem schneller Schwimmer ist? Vielleicht sollte das Outfit des Teamleaders aber auch einfach nur optisch etwas von den Styles seiner Kollegen abgehoben werden. So oder so sieht Mitch in seiner Uniform super lässig aus.

Baywatch – Ankunft in Emerald Bay

Baywatch – Ankunft in Emerald Bay
identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern

© Paramount Pictures

Sonnenbrille

Mit seinem coolen Biker-Look legt Matt Brody (Zac Efron) einen verdammt stylischen Auftritt hin. Die anwesenden Rettungsschwimmer von Emerald Bay dürfte er mit seinem lässigen Outfit aber kaum beeindrucken. Für diese zählt nämlich nur eins: Leistung. Dass der ehemalige olympische Schwimmer diese durchaus erbringen kann, daran besteht natürlich kein Zweifel. Ob er sich aber in das bestehende Team einfügen wird, bleibt abzuwarten. Dem partybesessenen Sportler liegt nämlich aktuell mehr an einem coolen Style und der Verbesserung seines angeschlagenen Images als daran, als Rettungsschwimmer einen passablen Dienst zu leisten...

Jacke

Wenn man sich das Outfit von Matt Brody (Zac Efron) so ansieht, wird einmal gleich etwas wärmer. Das liegt weniger an dem Frauenschwarm selbst als daran, dass er am Strand von Emerald Bay in einer schwarzen Lederjacke auftaucht, die zwar einen guten Sonnenschutz darstellt, ihn aber schnell ins Schwitzen bringen dürfte. Der Style eignet sich nämlich nicht gerade für die sommerlichen Temperaturen an seinem neuen Arbeitsplatz. Das macht aber nichts, da Matt seinen Look schon bald gegen die Uniform eines Rettungsschwimmers eintauschen wird. Mal sehen, ob er darin genauso lässig aussieht wie in seiner coolen "Gransden" Jacke von Belstaff.

T-Shirt

Am Strand von Emerald Bay tragen die Rettungsschwimmer eine einheitliche Uniform. Das dürfte Matt Brody (Zac Efron) weniger gefallen, da dieser gern seinen lässigen Style zur Schau trägt. Dafür kombiniert er eine lässige Lederjacke mit der obligatorischen Pilotenbrille und einem ausgewaschenen Vintage-T-Shirt mit "Capitol Theatre" Aufdruck und einer weißen 46 au dem Rücken. Das ehemals grüne T-Shirt ist mittlerweile stark verblichen und weist nun einen eher mintgrünen Ton auf und der Stoff ist bereits an einigen Stellen fadenscheinig und von kleinen Löchern durchzogen, was das Outfit aber nur noch authentischer wirken lässt. Und das Beste daran: Der angesagte Used-Look des Oberteils lässt sich ganz einfach auch zuhause nachmachen. Einfach ein T-Shirt nehmen, es in Salzwasser einweichen und waschen, ein paar Löcher mit der Schere oder Schmirgelpapier hineinmachen - fertig! Und wem das zu aufwendig ist der wirft einfach einen Blick in unsere Alternative im selben Style.

Baywatch – Der sicherste Strand der Welt

Baywatch – Der sicherste Strand der Welt
identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern

© Paramount Pictures

Badehose

Auch die Badeshorts von Matt Brody (Zac Efron) ist, genau wie die seines Kollegen Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson) von Under Armour und wurde in Zusammenarbeit mit Kostümdesignerin Dayna Pink extra für den Film entworfen. Sein Outfit erinnert so zwar noch deutlich an die alte Baywatch-Serie, interpretiert den doch schon etwas eingestaubten Style aber auf neue Weise und kreiert so einen neuen, superlässigen Look. Neben dem typischen Rot ist hier beispielsweise noch Blau enthalten, das in Form eines dynamischen Seitenstreifens super zur Geltung kommt.

Requisiten

Wenn man an Baywatch denkt, fallen einem zuerst rote Badeanzüge ein. Spätestes danach allerdings erinnert man sich auch an das typische rote Rettungsboard, das schon so manchen Ertrinkenden das Leben gerettet hat. Das Brett gehört zum Look eines Rettungsschwimmers einfach dazu. Vielleicht sind die Outfits von Matt Brody (Zac Efron) und Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson auch deswegen größtenteils in Rot gehalten. Schließlich soll der Style der Rettungsmannschaft nicht nur einheitlich sein, sondern auch nach etwas aussehen. Mit dem allgegenwärtigen Rettungsbrett als Accessoire macht Goldmedaillengewinner Matt jedenfalls eine sehr gute Figur.

T-Shirt

Die Badekleidung von Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson) und Matt (Zac Efron) ist nicht nur hochfunktional, sondern dient den athletischen Rettungsschwimmern auch als Uniform, die sie für Außenstehende direkt als Ansprechpartner kennzeichnet. Ihr Look hat also neben einer rein ästhetischen auch eine sehr wichtige informierende Funktion. Auffällige Farben wie ein leuchtendes Rot und ein deutlicher Kontrast, hier umgesetzt mit einem schönen Dunkelblau, eigenen sich perfekt, um das Outfit von den ebenfalls oft farbenfrohen Styles der übrigen Strandbesucher von Emerald Bay abzuheben. Das Neoprenshirt von Matt ist, genau wie die Badeshorts, von Under Armour und in der Baywatchcollection von Under Armour zu finden.

Badehose

Nicht nur die mittlerweile etwas eingestaubte Serie "Baywatch" wurde als Neuauflage ein kleinwenig aufgehübscht, auch die Outfits, darunter natürlich die legendären Badehosen und Badeanzüge, wurden einmal generalüberholt. Und zwar von Kostümdesignerin Dayna Pink, die viel Zeit und Mühe in die modernisierten Looks der Lebensretter gesteckt hat. In Zusammenarbeit mit Sportmodenhersteller Under Armour kann sich jetzt jeder ein stylisches Stück Strandgeschichte aus Emerald Bay nach Hause holen. Die Boardshorts von Dwayne Johnson alias Mitch Buchannon sowie die gesamte Baywatchcollection findet ihr bei uns verlinkt!

Uhr

Die Zeit ist ein wichtiger Faktor bei der Arbeit als Rettungsschwimmer. Eine Uhr ist daher nicht nur ein schickes Accessoire, sondern kann über Leben und Tod entscheiden. An dieser Stelle zu sparen wäre daher ein fataler Fehler. Das weiß auch Rettungsschwimmer Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) und hat sich deshalb für eine hochwertige Rolex entschieden. Das Modell Deep Sea Dweller Pro Hunter verspricht allein durch seinen Namen bereits eine gewisse Verlässlichkeit im Zusammenspiel mit Wasser. Die Uhr mit schwarzer Lünette und Zifferblatt macht aber auch optisch etwas her. Neben dem klassischen oben-ohne Strandlook kann man sie auch zu anderen Outfits kombinieren, wobei der Style des Nato-Bandes eher zu Looks im Freizeitbereich passt und für einen eleganten Auftritt eventuell mit einem Leder- oder Gliederband ergänzt werden sollte.

Baywatch – Der Neue

Baywatch – Der Neue
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern

© Paramount Pictures

Sonnenbrille

Der Leiter der Strandretter von Emerald Bay, Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson), muss sein Team und vor allem Neuling Matt Brody (Zac Efron) immer gut im Auge behalten wenn er will, dass alles weiterhin so gut funktioniert wie zuvor. Hierfür bietet sich bei diesem sonnigen Wetter eine passende Sonnenbrille an. Mitch ist zwar nicht sehr eitel, das Accessoire hat er aber dennoch mit Bedacht gewählt. Eine einfache Brille von einem der vielen Stände kommt für ihn natürlich nicht in Frage. Für die Neuauflage er Kultserie "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" wurde eigens für Mitch eine Brille designt, die definitiv im Mittelpunkt seines gesamten Outfits steht. Sie kommt im zeitlosen Aviator-Look daher, wurde aber aus hochwertigen Materialien wie Gold und Platin gefertigt und ist auch sonst ein echtes Designerstück. Jedes Detail an diesem Accessoire passt perfekt zum Style des "Lieutenants" von Emerald Bay. Die Brille wurde von Sama Eyewear entworfen und wird in der "Syd" Collection verkauft.

Badehose

Das Outfit von Matt (Zac Efron) sieht neben dem von Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson) doch schon ziemlich mitgenommen aus. Anders als die gut gepflegten Uniform des Teamleiters ist Matts Look optisch schon deutlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Seine Badehose ist dabei noch das wohl am neusten aussehende Element in seinem Style. Sie ist in dunklem Grau gehalten und wird von einem Allover-Print verziert, der an Palmenwedel erinnert und so für Urlaubsfeeling sorgt. Und das ist wahrscheinlich auch genau das, was Matt jetzt am liebsten machen würde: Urlaub. Sich stattdessen in Mitchs Team von Rettungsschwimmern zu integrieren, ist mal so überhaupt nicht nach seinem Geschmack. Doch der ehemalige Profischwimmer hat keine Wahl, denn der neue Job gehört zu seinen Bewährungsauflagen.

Handtuch

Überall sonst wäre ein Handtuch um den Hals wohl ein eher ungewöhnliches Accessoire. Am Strand oder beim Sport ist es jedoch keineswegs ungewöhnlich, sein Outfit derart zu ergänzen. Matt Brody (Zac Efron) lässt sich gleich beiden Kategorien zuordnen und hat daher jedes Recht, das auch durch seinen Look zu unterstreichen. Die Strandkulisse ist offensichtlich, die erfolgreiche Vergangenheit des ehemaligen Goldmedaillengewinner von Olympia sieht man dem trainierten Matt jedoch nicht sofort an. Wenn er sie nicht gerade um den Hals trägt lässt sich dieser Erfolg aber auch schwer durch seinen Style vermitteln, ohne dass man sich damit komplett lächerlich macht. Das ist definitiv nicht im Interesse des eingebildeten Schwimmers. Stattdessen bindet er seinen Erfolg lieber jedem auf die Nase. Aber da hat er die Rechnung ohne Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) gemacht. Für ihn zählen keine großen Reden, sondern ausschließlich Taten.

T-Shirt

Irgendwie will Matt Brody (Zac Efron) nicht so recht zu Team von "Lieutenant" Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) passen. Weder menschlich noch modisch scheint es zwischen den beiden zu passen. Während Mitch einen sehr sportlichen Style zur Schau trägt, den er mit perfekt gewählten Accessoires auf den Punkt bringt, bringt Matt seine mangelnde Begeisterung mit einem T-Shirt in hellem Mintgrün zum Ausdruck, das schon an einigen Stellen kleine Löcher aufweist. Nicht gerade ein Outfit, um bei einem Bewerbungsgespräch zu überzeugen. Gut, wenn man so wie Matt zumindest sporttechnisch überzeugen kann. Der praktisch nicht vorhandene Teamgeist und der Spaß am Job eines Rettungsschwimmers kommt vielleicht mit der Zeit und mit dem richtigen Look von ganz alleine.

Badehose

Die Badehose von Under Armour ist im Film "Baywatch" kultbedingt natürlich nahezu allgegenwärtig. Schließlich ist sie nicht einfach nur ein Teil eines Strandlooks, sondern dient den ambitionierten Rettungsschwimmern von Emerald Bay als eine Uniform. Zwar weichen die Styles der Teammitglieder durchaus etwas voneinander ab, das Design ist aber ein und dem selben Thema gewidmet und verbindet die Outfits optisch miteinander. Im Gegensatz zu den alten Baywatch Folgen ist die Badekleidung in der filmischen Neuauflage der Kultserie nicht ausschließlich in dem typischen Rot gehalten, sondern weißt auch blaue Details auf. Diese sind, je nach Träger, unterschiedlich ausgestaltet und scheinen im Falle von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) den früheren Schnitt einer kurzen Badehose anzudeuten, wie sie Leistungsschwimmer früher getragen haben.

Tank Top

Am Strand kann es schon mal ziemlich heiß werden. Damit sind ausnahmsweise einmal nicht die Rettungsschwimmer gemeint, sondern das dünne blaue Tank Top von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson). Mit diesem Style ist er nicht gerade vor der gleißenden Sonne geschützt, sieht darin aber ziemlich cool aus. Und es ist (zumindest sonnentechnisch betrachtet) immer noch besser, als oben ohne. Ein weiterer Pluspunkt: Das lässige Shirt passt farblich perfekt zu dem blauen Streifen der ansonsten typisch roten Badeshorts des Rettungsschwimmers. Insgesamt also ein durchaus gelungener Look für einen entspannten Tag am Strand.

Uhr

Ein solches Accessoire gönnt man sich nur einmal. Mehr braucht man aber auch nicht, denn eine Uhr von derart guter Qualität hält so einiges aus und wird unter normalen Bedingungen ein lebenslanger Begleiter für lange Tage am Strand, halsbrecherische Rettungsaktionen und hunderte von Stunden im Meerwasser. Nebenbei sieht die Uhr von Rolex auch noch ziemlich cool aus und passt zu so ziemlich jedem Outfit. Na ja, außer vielleicht zu einem etwas eleganteren Style, aber den wird Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) am Strand wohl eher weniger tragen wollen. Insofern ist das Schmuckstück perfekt für den massig gebauten Rettungsschwimmer. Vor allem das Uhrenband, dass er in der Natoausführung anstatt in der klassischen Gliederbandvariante gewählt hat, zeugt von einem Hang zu praktischen Dingen. Das stabile Band hält die Uhr sicher an ihrem Platz, egal welche Umweltbedingungen auch auf sie einwirken.