Atomic Blonde – Kostüme und Outfits aus den Filmszenen

Atomic Blonde - Filmplakat

Platin ist DIE Farbe in diesem Sommer. Mit "Atomic Blonde" lassen es Regisseur David Leitch und Sexbombe Charlize Theron ordentlich krachen. Theron spielt eine MI6-Agentin, die selbst unter ihren Kollegen als Geheimwaffe gehandelt wird und nur bei ganz großen Aktionen zum Einsatz kommt. Wie zum Beispiel dann, wenn ein Mikrofilm mit hochbrisanten Informationen entwendet wird, der den weiteren Verlauf des Kalten Krieges zu beeinflussen mag.
Berlin 1989: Die Top-Agentin Lorraine Broughton hat die Order, Informationen höchster Brisanz zu besorgen. Wie heikel die Angelegenheit tatsächlich ist wir selbst der erfahrenen Agentin erst noch und nach klar, während sich ihr immer mehr Menschen in den Weg stellen. Auch die geteilte Stadt macht es der Blondine schwer, ihren Auftrag auszuführen. Die Stimmung ist gedrückt und droht beim kleinsten Ausrutscher umzuschlagen, jeder misstraut dem anderen, Geheimagenten wechseln die Seiten, geheimer Hinrichtungen finden statt, Aufstände und Unruhen sind an der Tagesordnung - und mitten drin kämpft Lorraine fast auf sich allein gestellt für ihre Mission und bald schon um das nackte Überleben. Mit Kalkül, Sinnlichkeit und unerbittlicher Härte kommt die knallharte Blondine ihrem Ziel dennoch Zug um Zug näher. Dafür benötigt sie eigentlich nicht mal die Hilfe von David Percival, dem Leiter der MI6-Niederlassung in Berlin. Deutlich mehr Interesse zeigt Lorraine dagegen bei der hübschen Agentin Delphine (Sofia Boutella) aus Frankreich. Ob sie ihr, David oder irgendjemandem trauen kann ist jedoch fraglich, denn die Spur der Verräter reicht bis in die Chefetage und lässt sich auf beide Seiten der Grenze zurückverfolgen. Die Vorstellung, was die Namensliste in den falschen Fingern für einen Schaden anrichten könnte treibt Lorraine jedoch weiter an, sich bis zu genau dem Menschen durchzukämpfen, der die sensiblen Informationen damals preisgegeben hat. Denn eins steht fest bei dieser tödlichen Schachpartie: Über Bauernopfer entscheidet allein die blonde Königin.

Atomic Blonde entwickelt sich zur siedend heißen Mischung aus Style und Schlagkraft, aus sinnlicher Verführung und kompromissloser Action und hat damit definitiv das Zeug dazu, diesen Sommer noch ein bisschen schöner, aufregender und stylischer zu machen!

Regie:

Kostümdesign:

Darsteller:

Charlize Theron (Lorraine Broughton), James McAvoy (David Percival), Eddie Marsan (Spyglass), Toby Jones (Eric Gray), James Faulkner (Chief ‚C‘), Roland Møller (Aleksander Bremovych), John Goodman (Emmett Kurzfeld), Sofia Boutella (Delphine Lasalle), Bill Skarsgård (Merkel), Sam Hargrave (James Gasciogne), Jóhannes Haukur Jóhannesson (Yuri Bakhtin), Til Schweiger (Watchmaker), Barbara Sukowa (Coroner), Lili Gesler (Helena), Sara Natasa Szonda (Audrey), Cale Schultz (Boris)

Erhältlich:

Atomic Blonde – Tougher Style

Atomic Blonde – Tougher Style
identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Universal Pictures

Sonnenbrille

Besonders auffällig in diesem Look von MI6-Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) ist ihre Sonnenbrille mit rötlich getönten Gläsern, die mit ihrem Style ganz dem Zeitgeist des Films entspricht. Dabei hat das Modell von Ray-Ban eigentlich ganz andere Linsen. Kostümdesignerin Cindy Evans hat diese jedoch ausgetauscht, um das Accessoire noch besser dem Stil der Zeit anzupassen. Mit dem schwarzen Gestell in einer coolen Mischung aus Pilotenbrille und Monoglasses führt sie das authentische Bild fort, das sie auch ansonsten mit ihrem stylischen Outfit vermittelt und rundet ihren lässigen Look gekonnt ab.

Uhr

Zeit ist ein wichtiger Faktor für jeden Agenten. Daher ist es auch kein Wunder, dass sich in den Outfits der bekanntesten Spione eigentlich immer eine Armbanduhr finden lässt. Die Accessoires stammen in bekannten Streifen natürlich meistens von namenhaften Designern. So auch in "Atomic Blonde": MI6-Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) trägt auf diesem Bild eine Uhr von CARL F. BUCHERER mit schwarzem Lederband und silbernem Gehäuse. Ein ähnliches Modell trägt auch Kopfgeldjäger John Wick (Keanu Reeves) in John Wick: Kapitel 2. Das schlichte Design passt super zu ihrem taffen Look und wirkt in Kombination mit den nietenbesetzten Handschuhen gleichzeitig elegant und sportlich.

Bluse

Die Outfits von Charlize Theron in Atomic Blonde sind jedes für sich betrachtet schon ein modisches Statement. Nimmt man alle Looks zusammen entsteht das Bild einer super taffen Persönlichkeit, die sich nichts sagen lässt und sich auch bei starker Gegenwehr noch durchsetzt. Das alles lässt sich aus dem Style von MI6-Agentin Lorraine Broughton lesen, die wir hier einmal mehr in einem mega stylischen Ensemble sehen. Den ruhigen optischen Ausgleich zu der Nadelstreifenhose und der Corsage bildet hier eine schlichte weiße Bluse mit langen Ärmeln.

Hose

Ein wichtiger Bestandteil von Lorraines (Charlize Theron) Look auf diesem Szenenbild ist ihr schwarzer Anzug mit hellen Nadelstreifen, der sich aus einer einfachen, gerade geschnittenen Hose und einer Art Bustier Top zusammensetzt. Die Anzughose ist mit denselben Streifen versehen und hat einen authentischen Style, der super in die Zeit passt, in der "Atomic Blonde" spielt. Insgesamt wirkt das Outfit super taff und ermöglicht es der Agenten außerdem, sich frei zu bewegen. Alles in allem also eine sehr gute Wahl!

Corsage

Die Corsage von Lorraine Broughton (Charlize Theron) ist eigentlich gar keine Corsage, sondern ein umgearbeitetes Jackett. Das zumindest verrät Kostümdesignerin Cindy Evans in einem Interview. Eine ärmellose Weste hätte zu diesem Style aber sicher auch klasse ausgesehen - und von weitem erkennt man hier auch eigentlich keinen großen Unterschied. Das Kleidungsstück sitzt lediglich etwas lockerer, als es eine normale Anzugweste tun würde und gibt dem Outfit auf diese Art eine besonders lässige Note.

Handschuhe

Abgerundet wird der coole Style von Lorraine (Charlize Theron) dieses Mal mit ein paar schwarzen Lederhandschuhen, die auf dem Handrücken mit Nieten besetzt sind. Die lässigen Accessoires geben dem ansonsten eher eleganten Outfit eine rockige Note und lassen den Style spannend und individuell wirken. Außerdem passt das schwarze Leder super zu dem schwarzen Anzug der Agentin und fügt sich daher auch farblich perfekt in ihren Look ein.

Atomic Blonde – Umgangene Sicherheitskontrolle

Atomic Blonde – Umgangene Sicherheitskontrolle
identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Universal Pictures

Sonnenbrille

Ohne Sonnenbrille geht in einem echten Agentenoutfit einfach gar nichts. Wieso sollte Lorraine Broughton (Charlize Theron) hier also eine Ausnahme sein? Schließich hat sie definitiv ein Gespür für Style, was sie auch bei der Wahl ihrer Accessoires gekonnt einsetzt. Mit der eleganten Sonnenbrille von Miu Miu rundet sie ihr cooles Outfit im Monochrome-Look perfekt ab und bedient gleichzeitig auf verdammt stylische Art eines der wohl bekanntesten Klischees aus dem Filmgenre.

Mantel

In "Atomic Blonde" beweist uns Charlize Theron einmal mehr, dass ihr wirklich alles steht. Selbst ein einfacher weißer Mantel sieht an ihr aus wie ein modisches Statement. Vor allem das Modell aus weißem Vinyl von John Galliano mit Bindedgürtel und Reverskragen steht der Blondine super und passt perfekt zu ihrer Rolle als taffe Agentin Lorraine Broughton, die eine auffällige Vorliebe für Schwarz und Weiß in ihren Outfits hat. Kommt in ihren Looks doch mal etwas Farbe vor, geht das für alle Beteiligten außer der Agentin meist nicht gut aus.

Stiefeletten

Normalerweise wollen Agenten ja nicht auffallen. Mit diesen super stylischen Stiefletten von Saint Laurent dürfte es Agentin Lorraine (Charlize Theron) aber schwer fallen, nicht aus der Menge herauszustechen. Die Designerschuhe dürften den Neid vieler Passantinnen wecken und fallen besonders zu dem weißen Mantel sofort auf. Auch von den Anwesenden Männern wird die Blondine in den schicken High Heels so schnell nicht übersehen. Da sie zu ihrem Outfit aber einfach klasse aussehen nimmt es Lorraine in Kauf, dass man sich an sie erinnert. Schließlich hat sie auch kein Problem damit, etwaiger Verfolger in der nächsten Seitenstraße kurzerhand auszuschalten...

Handschuhe

Egal ob Deutschland oder England: Im Winter ist es in beiden Ländern ziemlich kalt. Steif gefrorene Finger kann sich Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) allerdings absolut nicht leisten und wärmt ihre Hände mit einem Paar gefütterter Handschuhe, deren Außenseite aus schwarzem Leder besteht. Damit passen sie super in ihren Look, der fast ausschließlich aus schwarzen und weißen Elementen zusammensetzt. Außerdem greift sie mit diesem Accessoire das Material ihres Mantels und ihrer Stiefletten auf und lässt ihr Outfit auf diese Weise besonders stimmig wirken.

Handtasche

Im Look von Lorraine Broughton (Charlize Theron) ist nichts wie es scheint. Jedes ihrer Accessoire kann die Blondine zu ihrem Vorteil nutzten. Da ist auch ihre schwarze Umhängetasche keine Ausnahme, die ihr schon aus so manch brenzliger Situation geholfen hat. In ihr lassen sich außerdem allerlei hilfreiche Werkzeuge verstecken - vor allem wenn man vor hat eine Sicherheitskontrolle zu passieren. Gleichzeitig ist Lorraines Outfit aber auch unauffällig genug, um nicht zu viel über seine Trägerin zu verraten. Einen Hinweis bekommen wir durch den Look der Agentin jedoch: Für sie gibt es bei Verhandlungen buchstäblich nur Schwarz oder Weiß.

Schal

Auch einer MI6-Agentin wird mal kalt. Meistens mit dabei ist bei Lorraine (Charlize Theron) und ihrem Style daher immer ein kuscheliger Schal, den die knallharte Blondine wahrscheinlich jederzeit als Mordwaffe einsetzten kann. Dafür ist das schicke Accessoire aber fast schon zu schade. Immerhin passt es mit seinem Schwarz-Weiß-Kontrast super zu Lorraines Look im angesagten Monochrome-Stil.

Atomic Blonde – Ein entspannter Arbeitstag

Atomic Blonde – Ein entspannter Arbeitstag
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Universal Pictures

Weste

Das auffälligste Kleidungsstück im Style von David Percival (James McAvoy) ist wohl sein bunter Pullunder mit V-Ausschnitt und auffälligem Printmuster, den er zu seinem Outfit kombiniert. Mit ihm widersetzt sich der MI6-Agent praktisch allen gängigen Regeln, was klassische Tarnung angeht - und liegt damit goldrichtig. Oder würdet ihr dem entspannt in seinem Sessel liegenden Mann ansehen, dass es sich bei ihm um ein hohes Tier des britischen Geheimdienstes handelt? Sein Look ist zwar auffällig, verschleiert seine Identität aber gerade dadurch viel besser als ein typischer dunkler Mantel mit hochgeschlagenem Kragen, den man am besten noch zu einer tief ins Gesicht gezogenen Wollmütze kombiniert. Mit seinem solchen verdächtig unauffälligen Style würde er in der von Spionen aus gleich mehreren Ländern praktisch überfluteten Stadt Berlin in den 1908er Jahren auffallen wie ein bunter Hund. Dadurch fällt gerade mit diesem farbenfrohen Style dagegen kaum ein Verdacht auf ihn.

Boots

Ein paar schwere Boots sehen gerade zu maskulinen Styles zwar super aus, auf einem Schreibtisch können die derben Treter im Cowboy-Look aber einiges durcheinander bringen. Andererseits scheint die Platte ziemlich stabil und als Chef der Niederlassung kann man sich schließlich so einiges erlauben. Neben einem Style, den heute wohl niemand mehr für einen Arbeitstag im Büro tragen würde, ist auch die Pose des MI6-Angestellten verdächtig bequem. Das gesamte Outfit in Kombination mit der Haltung lässt David Percival (James McAvoy) genau so ungefährlich aussehen, wie es der Agent beabsichtigt und zeigt damit, dass er sich auch bei der Wahl seines Outfit an seinem Job orientiert und selbst während seiner Pausenzigarette darauf achtet, dass seine Tarnung tadellos bleibt.

Jeans

Heute findet mit Hosen mit Bootcut bestenfalls bei Frauen - oder zum Karneval, um mit ihnen den klassischen Retro-Style optisch abzurunden. In den 1980er Jahren, in denen auch der Film "Atomic Blonde" spielt, stehen Schlaghosen neben eigenwilligen Printmustern und hochgeschnittenen Hosen allerdings für beide Geschlechter noch auf der Tagesordnung und lassen sich wohl noch in allen Kleiderschränken finden. Das Outfit von James Percival ist also absolut authentisch und spieltet genau den Look wieder, den man zu dieser Zeit auch in Berlin durchaus erwarten kann.

Atomic Blonde – Nahkampfexpertin

Atomic Blonde – Nahkampfexpertin
identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Universal Pictures

Mantel

Dafür, dass das Outfit von Charlize Theron alias Agentin Lorraine Broughton in den Kampfszenen ja ziemlich malträtiert wird kommen die einzelnen Teile ihres Looks eigentlich noch ziemlich gut weg. Das liegt wahrscheinlich daran, dass es sich bei praktisch allem um sehr hochwertige Kleidungsstücke handelt. Ihr Mantel ist Beispielsweise von Designer Massimo Dutti und gleich in mehrerlei Hinsicht mutig ausgewählt: Der feine Wollstoff ist um einiges empfindlicher als es etwa ein Trenchcoat aus Mischfasern wär und der weiße Farbton lässt jeden Makel sofort erkennen. Vielleicht ist das aber auch die Motivation der blonden MI6-Agentin, um in ihren Kämpfen möglichst wenig einzustecken um sich ihren genialen Style nicht zu ruinieren.

Pullover

Im winterlich kalten Berlin kann man froh sein, wenn man einen warmen Strickpullover zur Hand hat. Es muss zwar nicht gleich ein Modell der Luxusmarke Dior sein, wie es Lorraine Broughton (Charlize Theron) im Film "Atomic Blonde" trägt, ein breiter Rollkragen kann jedoch nie schaden. Dieser wurde allerdings von Kostümdesignerin Cindy Evans nochmal ein bisschen vergrößert, damit die MI6-Agentin zur Not einen Teil ihres Gesichts darin verbergen kann. Außerdem sieht das angedeutete Zebramuster ziemlich cool aus und macht sich vor allem in Bewegung verdammt gut. Mit seinem Style passt der Pullover auch perfekt zu Lorraines typischem Schwarz-Weiß-Look.

Bleistiftrock

Für den Look von Charlize Theron heißt das Zauberwort "Stretch". Nur dank des flexiblen Materials ist es der schönen Blondine nämlich möglich, ihren akrobatischen Kampfstil voll zu entfalten. Ihr figurbetonter Bleistiftrock von Wolford hätte sie ohne Stretchanteil nämlich ziemlich in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Aber zum Glück hat die Agentin vorgesorgt und kann sich in ihrem Outfit problemlos bewegen. Das ist wohl auch der Schlüssel zu ihrem fast immer perfekt sitzenden Style: Hier verrutscht nichts, kein Faden tanzt aus der Reihe und der Rock bleibt durch seinen engen Schnitt genau da, wo er sein soll.

Overknees

Eigentlich würden sich Absätze ja super dazu eigenen, einen Verfolger mal ordentlich an eine bestimmte Stelle zu treten. Lorraine Broughton (Charlize Theron) muss ihr Outfit allerdings auch an ihren Kampfstil anpassen, der teilweise auf eine sehr gute Balance ausgelegt ist. Hier sind flache Absätze wie die von ihren tollen Overknee Stiefeln natürlich viel praktischer. Außerdem sieht ihr Look auch ohne High Heels super sexy aus, was vor allem an den hoch geschnittenen Stiefeln liegt, aus denen oben noch ein Stück eines haltlosen Strumpfs herausschaut. Die Stiefel mit extra langem Schaft sind von STUART WEITZMAN und heißen, passend zur Absatzhöhe, "LOWLAND".

Strapse

Stellt man sich das typische Outfit einer Agentin vor sind Strapse nicht gerade das Erste, was einem zu deren Look einfällt - zumindest wenn man Wunschdenken einmal außen vor lässt. Lorraine Broughton (Charlize Theron) beweist allerdings, dass sich auch haltlose Strümpfe durchaus zu einem eleganten Style kombinieren lassen. Man muss eben nur genau wissen wie! Die MI6-Agentin lässt ihre Modelle nur ein winziges Stück aus ihren Stiefeln hervorblitzen, setzt sie aber gleichzeitig mit schmalen Halterungen in Szene. In Kombination mit ihrem hochgeschlossenen Pullover balanciert sich das Gesamtbild daher exakt in der Mitte zwischen mega sexy und klassisch elegant aus.

Handschuhe

Im Winter kann es schon mal kalt werden. Zu ihrem Outfit kombiniert Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) daher ein paar warm gefütterte Handschuhe, die ihr bis über die Handgelenke reichen. Durch ihre etwas längere Passform, die leichte Raffung am Bund und das hochwertige Ledermaterial passen die Accessoires perfekt zu Lorraines elegantem und geradlinigen Style, der sich ausnahmslos aus Schwarz und Weiß zusammen setzt. Von diesem Schema weicht sie mit ihrem Look im ganzen Film Kleidungstechnisch eigentlich nur ein einziges Mal ab und zwar gegen Ende des Films, wo sie einen ziemlich auffälligen Mantel trägt.

Atomic Blonde – Ein abwechslungsreicher Job

Atomic Blonde – Ein abwechslungsreicher Job
ähnlicher Stern

© Universal Pictures

Kleid

Für ihren Ausflug in das Nachtleben von Berlin hat sich die Geheimagentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) für ein eng geschnittenes, schwarzes Neckholder-Kleid entschieden, das ihre schlanke Figur perfekt betont. Von vorne ist sein Style eher elegant, während hinten eine raffinierte Schnürung für einen sexy Look sorgt. Die einzelnen Bänder werden auf beiden Seiten ihres Rückens von metallischen Ösen gehalten, die im Scheinwerferlicht des Clubs glänzen. Abgesehen davon ist das Etuikleid rückenfrei. Das Outfit hält so die exakte Balance zwischen schick und aufreizend. Passend dazu trägt die MI6-Geheimwaffe ein dramatisches Make-Up in sattem Schwarz und rundet das Gesamtbild damit gekonnt ab.

Atomic Blonde – Lorraine und David

Atomic Blonde – Lorraine und David
identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Universal Pictures

Mantel

Ein langer dunkler Mantel ist genau das, was man sich unter dem Outfit einer echten Agentin vorstellt. Der schmal geschnittene Zweireiher von MAX MARA besticht durch seinen eleganten, klassischen Schnitt und unterstreicht damit die schlanke Figur seiner Trägerin perfekt. Dabei handelt es sich um ein Stück aus einer längst vergangenen Kollektion, was dem Mantel zu einem echten Vintage-Teil macht, dass es aktuell leider nicht mehr zu kaufen gibt. Vielleicht steht Agentin Lorraine Broughton dieser schicke Look sogar etwas ZU gut, denn mit diesem Style geht so schnell niemand einfach so an ihr vorbei. Andererseits kann man ihr Gesicht unter der großen Sonnenbrille nur schwer erkennen, so dass sie vielleicht trotz ihres stylischen Auftritts unbemerkt bleibt für die unzähligen, in Berlin praktisch ständig auch die Straßen laufenden Geheimagenten und die Spionageabwehr.

Sonnenbrille

Die eckige Sonnenbrille sieht zu dem - natürlich! - blonden Longbob von Lorraine (Charlize Theron) einfach super aus. Die kantige Form verleiht ihrem Look etwas dramatisches und setzt damit ihr komplettes Outfit perfekt in Szene. Außerdem passt das Accessoire klasse zu Lorraines Gesichtsform und lässt sie daher mit Brille genauso gut aussehen wie ohne - oder vielleicht sogar noch besser! Das Modell dass sie im Film trägt ist von SAINT LAURENT und weist zwei silberne Details an den Rändern der Gläser auf, die für einen dezenten Cat-Eye-Look sorgen.

Weste

Unter seinem warme Wintermantel trägt David Percival (James McAvoy) einen blauen Pullunder mit ausgefallenem Muster und V-Ausschnitt. Da er seine Jacke offen trägt fällt vor allem das extravagante Strickmuster schon von weitem auf und macht sein Outfit zu einem echten Eyecatcher, der sich vom grauen Wetter in Berlin deutlich abhebt. Das Kleidungsstück ist in den Farben Rot, Blau und beige-gold gehalten und ist das zentrale Element im Look des Geheimagenten. Der Geschäftsstellenleiter setzt bei seiner Tarnung also offenbar auf eine ganz eigene Strategie: Mit seinem extravaganten Style, so scheint er zu glauben, hält man ihn auf keinen Fall für einen gefährlichen Agenten sondern eher für einen reichen Proleten mit einer schönen Freundin, deren schlichter und stylischer Look sich umso deutlicher von Davids Kleiderwahl abhebt.

Kleid

Unter ihrem langen Mantel trägt Lorraine Broughton (Chralize Theron) ein schwarzes Kleid. Eigentlich handelt es sich dabei um genau das Basic, dass die Grundlage für ihren gesamten Look darstellt. Unter ihrem Schal und der Jacke sieht man von dem schönen Shirtkleid aber momentan kaum etwas. Das hat aber auch etwas gutes: Wenn Lorraine einen Raum betritt und ihrem Mantel ablegt, sorgt ihr sexy Outfit dann bei dem ein oder anderen für Überwachung. Als Agentin könnte ihr das genau den Vorteil verschaffen, der ihr am Ende das Leben rettet. Allerdings ist Lorraine was das angeht nicht völlig auf ihren lässigen Style angewiesen, denn die Blondine ist Expertin in Sachen Nahkampf und kann ganz schön hart zuschlagen, was auch der ein oder andere im Film "Atomic Blonde" zu spüren bekommt...

Sonnenbrille

Das einzige, was sowohl an David Percival (James McAvoy) als auch an Lorraine Broughton (Charlize Theron) wirklich nach Geheimagent aussieht ist die stylische Sonnenbrille. Beide MI6-Agenten tragen das obligatorische Accessoire, dass ihre Tarnung perfekt unterstützt. Obwohl: Für einen unauffälligeren Look wären vielleicht Brillen besser gewesen, die nicht aus dem Hause von renommierten Designern stammen, da diese ja bekanntlich wortwörtlich auch mal (neidische) Blicke auf sich ziehen können. Das Modell von David ist beispielsweise von TOM FORD, nennt sich "Dimitry" und ist in einem extravaganten Style designt. Da es damit aber zu dem Rest seines Outfits passt lassen wir das schicke Teil mal als Ergänzung für seine Tarnung durchgehen.

Mantel

Man sieht es ihm vielleicht nicht direkt an aber it David Percival (James McAvoy) hat man einen sehr einflussreichen Mann vor der Nase. Und die Tatsache, dass sein Style absolut nichts über seinen Beruf verrät bestätigt bereits, dass er genau diesen ziemlich gut macht. Er ist nämlich der Leiter des MI6 in Berlin und wurde Geheimagentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) zur Seite gestellt, um eine extrem wichtige Aufgabe zu erfüllen. Wenn einem das Duo auf der Straße begegnet würde man aufgrund ihrer Outfits jedoch nie auf die Idee kommen, dass genau diese beiden schon eventuell über die Eskalation des Kalten Krieges entscheiden könnten. Einen waschechten Agenten stellt man sich nun mal eher im Anzug vor als in einem langen, braunen, mit Fell gefütterten Wintermantel, unter dem gleich noch eine Jacke und dann ein bunt gemusterter Sweater getragen wird. Ein nicht gerade unauffälliger Look, der aber offenbar die beste Tarnung zu sein scheint.

Schal

Es müssen nicht immer leuchtende Farben sein wenn man mit seinem Style positiv auffallen möchte. Selbst wenn das Outfit nur aus Schwarz und Weiß besteht kann man durchaus einen unvergesslichen Auftritt hinlegen. Vor allem natürlich wenn man aussieht wie Lorraine Broughton (Charlize Theron). Ohne ihren stylischen, kantigen Look kann man sich die Agentin kaum vorstellen. Die ist nämlich genauso taff wie es ihre äußere Erscheinung vermuten lässt. Neben ihrer Sonnenbrille trägt sie nur ein einziges Accessoire, nämlich einen schwarz-weiß gemusterten, langen Schal im Hahnentritt-Design.