Armbänder & Armreifen der Promis zum Nachkaufen!

Armband

Bei manchen Outfits reicht schon wenig Schmuck, um sie gekonnt in Szene zu setzten. Vor allem Strand ist weniger oft mehr. Damit ist nicht nur die Stoffmenge gemeint, die bei manchen Sommerlooks ohnehin oft gering ist, sondern auch die Anzahl der Accessoires. Offenes Beachhair ist meistens schon Schmuck genug und wird durch gezielt eingesetzte Elemente perfekt betont. Für ihren lässigen Style greift Amber (Kate Upton) auf ein Armband im tibetischen Stil zurück, dass aus braunen Sandelholzperlen besteht. Dieses hat sie sich gleich mehrfach um ihr zierliches Handgelenk geschlungen und betont damit ihren lässigen, jugendlichen Look.

Armband

Wie jede junge Frau liebt auch Bella Swan (Kristen Stewart) Accessoires. So zum Beispiel auch ihr hölzernes Bettel-Armband mit der Abbildung von St. Jude darauf.

Armreif

Dank der hochgekrempelten Ärmel von Annies (Karen Gillan) stylischen Blazer ist ihr silberner Armreif, der sie als Mitarbeiterin von The Circle auszeichnet, auf Anhieb zu erkennen. Das etwa drei Zentimeter breite Accessoire dient natürlich nicht nur als optische Ergänzung der lässigen Outfits der Angestellten, sondern hat gleich mehrere praktische Funktionen. Zum Beispiel erfasst es gesundheitsbezogene Daten seiner Träger und hilft der firmeneigenen Ärztin so dabei, fundierte Diagnosen zu stellen. Optisch macht das Armband durch seinen zeitlosen Style aber auch einiges her. Vielleicht ist das auch der Grund, warum kaum ein Mitarbeiter das Accessoire in seiner Freizeit ablegt.

Armreif

Wie alle Mitarbeiter des Circles trägt auch Annie (Karen Gillan) den typischen, silbernen Hightech-Armreif, der viele nützliche Funktionen in sich vereint. So misst das Accessoire beispielsweise ihre Vitalwerte und sendet diese der ausschließlich für den Campus zuständigen Ärztin und dient ihr dazu, mit dem System und all seinen Mitgliedern vernetzt zu bleiben. Damit ist es nicht nur eine modische Ergänzung ihres Outfits sondern ein Statement, dass sie als Mitarbeiterin von The Circle auszeichnet. Ein Look, um den sie von vielen Menschen beneidet wird. Dass das Schmuckstück aber auch symbolisch für eine erdrückende Last stehen kann, wird Annie während des Films leider ebenfalls lernen...

Armband

Eines der Accessoires im Outfit von Adele Wolff (Ruby Rose) ist ein breites Lederarmband in geflochtener Optik. Mit diesem schönen Schmuckstück führt sie ihren maskulinen, burschikosen Style fort und setzt einen recht derben Akzent, der hervorragend mit ihrem Gürtel harmoniert. Damit kreiert sie einen tollen Look, der genau auf der Grenze zwischen praktisch zusammengewürfelt, lässig und super stylisch liegt. Und das ist schließlich auch die Kunst bei gelungenen Styles, oder?

Armband

Natürlich legt Roman (Roman Lochmann) sein "Bruder vor Luder" Armband auch während des großen Konzerts nicht ab. Das Accessoire steht mittlerweile für eine schwere Zeit, durch die er und sein Bruder Heiko (Heiko Lochmann) in den letzten zwei Wochen gemeinsam gegangen sind. Zumindest Heikos Outfit sieht man die Turbulenzen noch an, während sich an Romans gewohnt lässigem Style nichts geändert hat.

Armband

Noch hält sich auch Heiko Lochmann (Heiko) an das Motto, welches ihn und seinen Bruder verbindet. Auch er trägt ein rotes Armband mit der Aufschrift "Bruder vor Luder" am Handgelenk und auch bei ihm passt das knallrote Teil gut zu seinem Outfit, dass ansonsten in eher unauffälligen Farben gehalten ist. Das Accessoire verliert aber schon kurzer Zeit später immer mehr an Bedeutung für Heiko und ist irgendwann nichts weiter als eine stylische Ergänzung seines Look. Zum Glück bekommt der ältere Lochi-Zwilling aber noch rechtzeitig die Kurve und setzt die richtigen Prioritäten.

Armband

Roman Lochmann (spielt sich selbst) setzt Prioritäten, wie man auf seinem Armband nachlesen kann. Das Accessoire setzt so nicht nur farblich durch sein knalliges Rot ein Statement, sondern überzeugt auch mit der vermittelten Botschaft. Mit diesem Motto-Armband macht man bei einem Freizeit-Outfit also absolut nichts falsch.

Armband

Da es so schmal ist, passt das orangefarbene Armband mit seiner geflochtenen Optik zu fast allen Outfits von Cole Carter (gespielt von Zac Efron). Das vielseitige Accessoire gibt seinem ansonsten eher neutralen Look einen Farbtupfer und setzt einen lässigen Akzent im Style des angehenden Profi-DJs.

Armband

Ein ständiger Begleiter, der sich in fast allen Outfits von Ramsey (Nathalie Emmanuel) wiederfindet, ist ihr schwarzes Nierenarmband. Das zweilagige Accessoire ist das wohl rockigste Element in ihrem Style, auch wenn ihre Hose in diesem Fall ziemlich nahe daran heranreicht. Da die versierte Technikerin ihren Beitrag zum Kampf gegen Cipher (Charlize Theron) meist durch ihren Laptop leistet ist es nur logisch, dass sie ihre Hände mit schönen Schmuckstücken betont. Mit ihnen macht sie der Cyberterroristen das Leben so schwer, wie es ihr nur irgendwie möglich ist. Die pyramidenförmigen Nieten auf ihrem Armband scheinen Ramseys Kampfstimmung und ihren Willen auszudrücken, ihr Team und auch alle Menschen zu beschützen, die durch Ciphers angegriffen in Gefahr sind.

Armband

Wenn man seinem Outfit einen urbanen Look verpassen will, kann man auf bestimmte Accessoires eigentlich immer zurückgreifen. Eines davon ist das klassische Nierenarmband in schwarz, dass mit den typischen, pyramidenförmigen Nieten versehen ist und sowohl einzeln als auch in mehrmaliger Ausführung super zu lässigen Styles getragen werden kann. IT-Profi Ramsey (Nathalie Emmanuel) hat sich hier für ein schmales, zweilagiges Modell mit silbernen Nieten entschieden, die nahe aneinander liegen.

Armband

Statt einer auffälligen Goldkette hat Danger (Max von der Groeben) ein silbernes Armband im Panzerketten-Style gewählt. Damit unterscheidet sich sein Look optisch vom Style seines Freundes Burak (Aram Arami) und hebt damit die Individualität seines Outfits hervor.

Armband

Das Accessoire kennen wir doch! Es wird nämlich von Mike Singer gleich zu mehreren seiner Outfits getragen. Auch zu diesem lässigen Style passt das Schmuckstück super und gibt dem Looks eine lässige Note. Unter den breiten Bündchen der Sweatshirtärmel fällt das Armband zwar nicht besonders auf, bei genauerem Hinsehen erkennt man es jedoch sofort wieder.

Armband

Der Style von Mike Singer mag variieren, bestimmte Accessoires lassen sich aber immer wieder in seinen Outfits finden. Vor allem für das braune Holzarmband scheint der Sänger eine Vorliebe zu haben denn er trägt es zu gleich mehreren seiner Looks. Die perlen sind in zwei Brauntönen gehalten und verfügen über unzählige weitere Schattierungen, die selbst im schwachen Licht noch wunderschön zur Geltung kommen.

Armband

Auf dem Bild zu seinem Covershooting zum Album "KARMA" hat Mike Singer die Hände wie zum Gebet aneinander gelegt und sieht in dieser coole Pose super lässig aus. Von seinem Outfit sieht man außer dem hellgrauen Pullover und dem stylischen Armband nicht viel, der Rest seines Looks wird aber mit Sicherheit genauso stylisch aussehen. Das Armand mit den glänzenden Perlen ist typisch für Styles aus der Hip Hop Welt und passt klasse zum individuellen Style des Mädchenschwarms.

Armreif

Eigentlich entscheidet man sich entweder für Gold ODER für Silber als Schmuckfarbe, wenn man sein Outfit am Ende nicht unruhig wirken lassen will. Wenn man die verschiedenen Farben aber gekonnt einsetzt, lassen sie sich auch miteinander kombinieren. Marit Larsen ist dieser Aufgabe absolut gewachsen und trägt sowohl ein Armband in schwarz-gold als auch einen Armreif in Silber am linken Handgelenk. Der Armreif ist schlicht und blank poliert und passt gut zu den hellen Streifen auf ihrer Bluse. Damit passt er trotz seiner abweichenden Schmuckfarbe gut zu ihrem süßen Look.

Armband

Drogenkartellgehilfe Angel (Michael Ray Escamilla) hat offenbar eine Vorliebe für Armbänder. An seiner rechten Hand trägt er ein silbernes Kordelarmband mit Magnetverschluss, dessen Struktur an gewebte oder geflochtene Metallschnüre erinnert. Das Accessoire stellt eine coole Ergänzung seines Outfits dar und verleiht seinem Look eine besondere, männliche Note.