Filme » Bad Moms 2 » Zwei Gegensätze

Bad Moms 2 – Zwei Gegensätze

Bad Moms 2 – Zwei Gegensätze
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern ähnlicher Stern

© Tobis Film

In Bad Moms 2 lernen wir die Mütter von Amy (Mila Kunis), Kiki (Kristen Bell) und Carla (Kathryn Hahn) kennen. Diese sind teilweise die älteren Versionen ihrer Töchter, teilweise aber auch das genaue Gegenteil. Letzteres ist zum Beispiel bei Amy der Fall, die vom Besuch ihrer Mutter (Christine Baranski) eher geschockt als begeistert ist. Für sie bedeutet die Anwesenheit ihrer Mom nämlich, dass ihr all das angekreidet werden wird, was sie seit ihrer ersten gescheiterten Ehe anders macht. Emanzipation, weniger Einschränkungen durch die Meinung anderer und Widerstand gegen aufgezwungene Werte sind ein rotes Tuch für die gewissenhafte Hausfrau und Mutter. Den großen Unterschied zwischen Mutter und Tochter sieht man auch bei der Art, wie die beiden ihre Weihnachtsgeschenke einpacken: Bei Amy dient die Verpackung als Mittel zum Zweck - also dazu, den Inhalt zu verhüllen. Bei ihrer Mom ist die Verpackung selbst bereits ein kleines Kunstwerk und kommt perfekt gefaltet, glatt und mit farblich aufeinander abgestimmten Papier daher. Natürlich finden sich bei ihren Päckchen weder Eselsohren noch Kleberreste, während sich Amys Geschenkverpackungen vor allem durch Falten und heraushängendes Geschenkband auszeichnen. Doch es kommt ja schließlich auf den Inhalt an. Oder...?

Outfit von Mila Kunis

Outfit von Christine Baranski

Pullover

Amy Michell (Mila Kunis) hat bereits im ersten Teil von Bad Moms ihre High Heels an den Nagel gehängt und sich für lässige und sportliche Looks entschieden, die sie eng geschnittenen Business-Styles nun vorzieht. Ihren neuen Look ändert sie auch nicht, als ihre Mutter Ruth (Christine Baranski) spontan zu Besuch kommt. Diese ist weder von Amys neuem Style noch von ihrer neuen Lebenseinstellung begeistert. Gegen ihren kuscheligen Pullover aus der Basic Collection von Neiman Marcus kann sie allerdings nichts einzuwenden haben, da er mit seinem weichen Material und dem warmen, satten Farbton perfekt zur kalten Jahreszeit passt und Amys dunklen Typ super unterstreicht.

Wollkleid

Im Gegensatz zu ihrer Tochter Amy (Mila Kunis) hat sich ihre Mom (Christine Baranski) etwas mehr Gedanken über ihr Outfit gemacht und sich für einen Look entschieden, der ihre Vorstellung von angemessener Kleidung perfekt widerspiegelt. Passend zur Jahreszeit trägt sie beispielsweise ein Kleid aus weichem und dicken Wollstoff, das über einen weiten Kragen mit Knotendetail verfügt und in dezentem Beige gehalten ist.

Halskette

Der Style der schönen Halskette von Amys Mutter (Christine Baranski) ist genau so, wie ihn Ruth am liebsten mag: Hochwertig, elegant, dezent und trotzdem auffällig genug, um ihr Outfit gekonnt abzurunden. Das Accessoire überzeugt durch die tollen Schmucksteine und kommen in der goldenen Fassung super zur Geltung. Außerdem passt die Kette perfekt zum Armband der strengen Mutter und sorgt dafür, dass der gesamte Look rund und stimmig wirkt.

Armband

Armband und Kette hat die Mutter von Amy, Ruth (Christine Baranski), offenbar im Set gekauft. Die Schmucksteine der Accessoires passen nämlich perfekt zusammen und auch der Style ist identisch. Auf diese Art rundet die strenge und konservative Ruth ihre Outfits dezent ab und lässt sie super harmonisch aussehen. Kauft man Schmuck im Set ist man was stimmige Looks angeht immer auf der sicheren Seite.

Ohrringe

Bei einem harmonischen und rund wirkenden Style dürfen Schmuck und Accessoires nicht fehlen. Zwar sieht das Amy Mitchell (Mila Kunis) etwas anders, ihre Mutter hält sich jedoch strikt an diese Richtlinie. Zu ihrem winterlichen Style kombiniert sie daher ein paar goldene Ohrringe in Form von kleinen Kreolen. In der Mitte weisen die Schmuckstücke eine kleine Rille auf, in die Schmucksteinen eingelassen sind.

Stiefel

Mit Schuhen auf die Couch? Bei Amy Mitchell (Mila Kunis) zuhause ist das kein Problem. Ob das ihre Mutter (Christine Baranski) auch so sieht? Diese ist ohnehin schon nicht sehr begeistert über Amys Vorstellung von einem besinnlichen Weihnachtsfest. Da es sich bei den Schuhen aber um super stylische Stiefeletten in coolem Material-Mix handelt die ziemlich sauber und gepflegt aussehen ist es vielleicht nur halb so schlimm. Unabhängig davon passen die Boots von Amanda Gregory super zu Amys sportlich-legeren Look und fügen sich auch in dieses kuschelig aussehende Outfit perfekt ein.

Jeans

Natürlich kann man sich für die Vorfeiertage und vor allem zu Weihnachten ordentlich aufbrezeln. Man kann es aber auch wie Amy (Mila Kunis) machen und sich einfach für ein bequemes Outfit entscheiden. Es gibt zwar durchaus Styles die diese beiden Vorteile in sich vereinen, in der Regel sind super elegante Looks aber eher weniger bequem als lässige Freizeit-Styles. Um die stretchige skinny Jeans dürften Amy jedenfalls einige Mütter in der Weihnachtszeit beneiden.