Filme » Baywatch » Der Neue

Baywatch – Der Neue

Baywatch – Der Neue
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern
Um neue Rettungsschwimmer für sein Team auszuwählen, hat Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) eigens einen Auswahlparcours zusammengestellt. Dieser erinnert was an den Iron Man oder sonstige militärisch angehauchte Läufe, wo sich die Kandidaten an Hindernissen wie Kletterwänden, Stacheldraht oder Matschgruben messen müssen. Ein etwas ungewöhnliches Verfahren wenn man bedenkt, dass es zu dem Job der zukünftigen Strandretter gehören wird, Menschen mit einem Beinkrampf aus dem Wasser zu ziehen und nicht, in einem Krisengebiet jegliche aufkommenden Gefahren zu meistern. Aber Mitch nimmt seinen Job nun mal sehr ernst und erwartet das auch von seinen Kollegen. Nicht umsonst funktioniert sein altes Team wie ein Uhrwerk. Als dann Matt Brody (Zac Efron) auftaucht, scheint einer seiner schlimmsten Alpträume wahr geworden zu sein. Matt ist nämlich so ziemlich das Gegenteil dessen, was sich Mitch unter einem perfekten Kandidaten vorstellt. Gut, schwimmen kann der mehrfache olympische Goldmedaillengewinner. Aber all sein Talent wird ihm nichts bringen, wenn er nicht mit den anderen im Team zusammenarbeiten will. Seine großspurige Art mach ihn des Weiteren auch nicht gerade beliebt bei seinem potentiellen neuen Chef. Außerdem macht Matt keinen Hehl daraus, dass er eigentlich überhaupt keine Lust auf den Job hat. Der einzige Grund, warum er sich am Strand von Emerald Bay um einen Job bemüht, sind seine Bewährungsauflagen. Für die kleine Gruppe der ansässigen Lebensretter, die weniger Kollegen als Familie sind, ist eine solche Einstellung unbegreiflich. Für sie ist der aufsässige Matt eher ein Klotz am Bein als eine echte Hilfe. Mitch war zwar alles andere als begeistert, musste den jungen Sportler allerdings aus PR-Gründen letztendlich tatsächlich in sein Team aufnehmen und betreibt nun gemeinsam mit seiner Exfrau und Stellvertreterin Stephanie (Ilfenesh Hadera) Schadensbegrenzung. Ob Mitch und Matt jemals miteinander harmonieren werden und ob sich Matt letztendlich tatsächlich in das Baywatch-Team einfügen wird (und sei es auch nur, um der hübschen Summer (Alexandra Daddario) zu imponieren, verrät euch der Film!

Sonnenbrille

Der Leiter der Strandretter von Emerald Bay, Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson), muss sein Team und vor allem Neuling Matt Brody (Zac Efron) immer gut im Auge behalten wenn er will, dass alles weiterhin so gut funktioniert wie zuvor. Hierfür bietet sich bei diesem sonnigen Wetter eine passende Sonnenbrille an. Mitch ist zwar nicht sehr eitel, das Accessoire hat er aber dennoch mit Bedacht gewählt. Eine einfache Brille von einem der vielen Stände kommt für ihn natürlich nicht in Frage. Für die Neuauflage er Kultserie "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" wurde eigens für Mitch eine Brille designt, die definitiv im Mittelpunkt seines gesamten Outfits steht. Sie kommt im zeitlosen Aviator-Look daher, wurde aber aus hochwertigen Materialien wie Gold und Platin gefertigt und ist auch sonst ein echtes Designerstück. Jedes Detail an diesem Accessoire passt perfekt zum Style des "Lieutenants" von Emerald Bay. Die Brille wurde von Sama Eyewear entworfen und wird in der "Syd" Collection verkauft.

Badehose

Das Outfit von Matt (Zac Efron) sieht neben dem von Mitch (Dwayne "The Rock" Johnson) doch schon ziemlich mitgenommen aus. Anders als die gut gepflegten Uniform des Teamleiters ist Matts Look optisch schon deutlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Seine Badehose ist dabei noch das wohl am neusten aussehende Element in seinem Style. Sie ist in dunklem Grau gehalten und wird von einem Allover-Print verziert, der an Palmenwedel erinnert und so für Urlaubsfeeling sorgt. Und das ist wahrscheinlich auch genau das, was Matt jetzt am liebsten machen würde: Urlaub. Sich stattdessen in Mitchs Team von Rettungsschwimmern zu integrieren, ist mal so überhaupt nicht nach seinem Geschmack. Doch der ehemalige Profischwimmer hat keine Wahl, denn der neue Job gehört zu seinen Bewährungsauflagen.

Handtuch

Überall sonst wäre ein Handtuch um den Hals wohl ein eher ungewöhnliches Accessoire. Am Strand oder beim Sport ist es jedoch keineswegs ungewöhnlich, sein Outfit derart zu ergänzen. Matt Brody (Zac Efron) lässt sich gleich beiden Kategorien zuordnen und hat daher jedes Recht, das auch durch seinen Look zu unterstreichen. Die Strandkulisse ist offensichtlich, die erfolgreiche Vergangenheit des ehemaligen Goldmedaillengewinner von Olympia sieht man dem trainierten Matt jedoch nicht sofort an. Wenn er sie nicht gerade um den Hals trägt lässt sich dieser Erfolg aber auch schwer durch seinen Style vermitteln, ohne dass man sich damit komplett lächerlich macht. Das ist definitiv nicht im Interesse des eingebildeten Schwimmers. Stattdessen bindet er seinen Erfolg lieber jedem auf die Nase. Aber da hat er die Rechnung ohne Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) gemacht. Für ihn zählen keine großen Reden, sondern ausschließlich Taten.

T-Shirt

Irgendwie will Matt Brody (Zac Efron) nicht so recht zu Team von "Lieutenant" Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) passen. Weder menschlich noch modisch scheint es zwischen den beiden zu passen. Während Mitch einen sehr sportlichen Style zur Schau trägt, den er mit perfekt gewählten Accessoires auf den Punkt bringt, bringt Matt seine mangelnde Begeisterung mit einem T-Shirt in hellem Mintgrün zum Ausdruck, das schon an einigen Stellen kleine Löcher aufweist. Nicht gerade ein Outfit, um bei einem Bewerbungsgespräch zu überzeugen. Gut, wenn man so wie Matt zumindest sporttechnisch überzeugen kann. Der praktisch nicht vorhandene Teamgeist und der Spaß am Job eines Rettungsschwimmers kommt vielleicht mit der Zeit und mit dem richtigen Look von ganz alleine.

Badehose

Die Badehose von Under Armour ist im Film "Baywatch" kultbedingt natürlich nahezu allgegenwärtig. Schließlich ist sie nicht einfach nur ein Teil eines Strandlooks, sondern dient den ambitionierten Rettungsschwimmern von Emerald Bay als eine Uniform. Zwar weichen die Styles der Teammitglieder durchaus etwas voneinander ab, das Design ist aber ein und dem selben Thema gewidmet und verbindet die Outfits optisch miteinander. Im Gegensatz zu den alten Baywatch Folgen ist die Badekleidung in der filmischen Neuauflage der Kultserie nicht ausschließlich in dem typischen Rot gehalten, sondern weißt auch blaue Details auf. Diese sind, je nach Träger, unterschiedlich ausgestaltet und scheinen im Falle von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) den früheren Schnitt einer kurzen Badehose anzudeuten, wie sie Leistungsschwimmer früher getragen haben.

Tank Top

Am Strand kann es schon mal ziemlich heiß werden. Damit sind ausnahmsweise einmal nicht die Rettungsschwimmer gemeint, sondern das dünne blaue Tank Top von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson). Mit diesem Style ist er nicht gerade vor der gleißenden Sonne geschützt, sieht darin aber ziemlich cool aus. Und es ist (zumindest sonnentechnisch betrachtet) immer noch besser, als oben ohne. Ein weiterer Pluspunkt: Das lässige Shirt passt farblich perfekt zu dem blauen Streifen der ansonsten typisch roten Badeshorts des Rettungsschwimmers. Insgesamt also ein durchaus gelungener Look für einen entspannten Tag am Strand.

Uhr

Ein solches Accessoire gönnt man sich nur einmal. Mehr braucht man aber auch nicht, denn eine Uhr von derart guter Qualität hält so einiges aus und wird unter normalen Bedingungen ein lebenslanger Begleiter für lange Tage am Strand, halsbrecherische Rettungsaktionen und hunderte von Stunden im Meerwasser. Nebenbei sieht die Uhr von Rolex auch noch ziemlich cool aus und passt zu so ziemlich jedem Outfit. Na ja, außer vielleicht zu einem etwas eleganteren Style, aber den wird Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) am Strand wohl eher weniger tragen wollen. Insofern ist das Schmuckstück perfekt für den massig gebauten Rettungsschwimmer. Vor allem das Uhrenband, dass er in der Natoausführung anstatt in der klassischen Gliederbandvariante gewählt hat, zeugt von einem Hang zu praktischen Dingen. Das stabile Band hält die Uhr sicher an ihrem Platz, egal welche Umweltbedingungen auch auf sie einwirken.