Filme » Baywatch » Hübsche Begleitung

Baywatch – Hübsche Begleitung

Baywatch – Hübsche Begleitung
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Paramount Pictures

Eigentlich gehört Party machen nicht zu dem üblichen Berufsbild eines Rettungsschwimmers. Trotzdem ist das Team von Mitch Buchannon (Dwayne "The Rock" Johnson) an diesem Abend mit dem Ziel unterwegs, ihre berufliche Zukunft zu sichern. Diese wird aktuell nämlich durch die Machenschaften der schwerreichen Victoria Leeds (Priyanka Chopra) bedroht, die den Strandabschnitt von Emerald Bay und die alt eingesessenen Geschäfte am liebsten komplett umkrempeln will. Hierzu hat sie nicht nur die finanziellen Mittel, sondern auch den Einfluss - und das weiß auch Mitch, der sein Team zu dieser Mission angesetzt hat. Mit dem partyerprobten ehemaligen olympischen Goldmedaillengewinner Matt Brody (Zac Efron) hat er außerdem genau den richtigen Mann für den Job gefunden. Der genießt seinen großen Auftritt, den er gemeinsam mit den schönen Rettungsschwimmerinnen Stephanie (Ilfenesh Hadera), Summer (Alexandra Daddario) und C.J. (Kelly Rohrbach) hinlegt. Sein Kollege Ronnie (Jon Bass) fällt bei so viel Schönheit erst auf den zweiten Blick auf, obwohl auch er sich gekonnt in Schale geworfen hat. Derjenige, der in dieser Nacht aber die meisten neidischen Blicke ernsten wird, ist definitiv Matt, der sich auf diesem Bild effektvoll das schicke Sakko zurecht rückt. Hoffentlich vergisst der Partykönig dabei nicht, dass er nicht zum Spaß haben hier ist. Von diesem Abend hängt schließlich einiges ab. Gut, dass sich vor allem Summer nicht von Matts großspurigen Art aus der Ruhe bringen lässt und ihn immer wieder zurück auf den Boden der Tatsachen holt. Sollte Matt also in einen Partyrausch verfallen ist zumindest jemand zur Stelle, der den Rettungsschwimmer wieder zurück auf die Spur bringt.

Kleid

Ein absoluter Hingucker ist vor allem das Kleid von Stephanie Holden (Ilfenesh Hadera). Der plissierte Rock weist einen spektakulären Farbverlauf von Gold zu Schwarz auf und kommt dank des glänzenden Stoffs im Metallic-Look perfekt zur Geltung. Ein schwarzes Gürteldetail grenzt den unteren Teil des Outfits vom oberen, etwas schlichteren Teil des Midi-Kleides ab. Dieser ist schlichter gehalten, besticht aber durch den raffinierten Ausschnitt im Cut-Out-Style, der von schwarzen Nähten umsäumt ist. Das schicke Abendkleid ist von Porenza Schouler und heißt "Pleated Metallic Dress".

Hemd

Ein einfaches weißes Hemd sieht man bei eleganten Anlässen an sehr vielen Männern, die etwas von Style verstehen. Schließlich ist das Basic DER Klassiker der Abendgarderobe. Es lässt sich zu jedem Look perfekt kombinieren und bildet die Grundlage für eine Reihe von vielen verschiedenen Outfits. Selbst ohne ein Sakko oder ein Jackett dazu ist man(n) mit einem blütenweißen, langärmeligen Hemd immer auf der sicheren Seite. Das Hemd von Ronnie (Jon Bass) ist ein elegantes und dezentes Modell mit unauffälligen, durchsichtigen Knöpfen.

Fliege

Als Accessoire hat sich Ronnie (Jon Bass) keine Krawatte, sondern eine klassische Fliege aus glänzendem Stoff in dunklem Blau ausgesucht. Diese passt auch viel besser zu seinem eleganten Anzug und seinem Look im Allgemeinen, der sich vom Stil her doch deutlich von den Outfits der anderen Partygäste abhebt. Es ist aber nicht nur sein Style, mit dem der Rettungsschwimmer die Blicke auf sich zieht - auch seine Begleitung ist daran nicht ganz unschuldig.

Anzug

Mit seinem Outfit geht Ronnie (Jon Bass) auf Nummer sicher. Für einen Abend mit elegantem Dresscode ist man mit einem einfarbigen Smoking nämlich eigentlich immer gut bedient. Das Modell des Rettungsschwimmers ist in dunklem Blau gehalten und nimmt seinem Look so zumindest einen Teil seiner Eleganz. Ganz in Schwarz wäre der Style nämlich dann doch etwas overdressed gewesen, da es sich hier nicht um eine Gala, sondern um eine Party in Emerald Bay handelt.

Ohrringe

Stephanies (Ilfenesh Hadera) Ohrringe erinnern an einen Sonnenstrahl in stilisierter Form, wie man ihn von Hieroglyphen aus dem alten Ägypten kennt. Ihrem Style verleihen die Accessoires daher eine fast schon ätherische Schönheit. Zwar liegt diese Wirkung auch an der Trägerin, die goldenen Hängerchen sind aber auch für sich allein betrachtet schön anzusehen. Ihr dezenter Style passt hervorragend zum extravaganten Look der Rettungsschwimmerin und greift den darin enthaltenen, goldenen Farbton auf. So wirkt ihr Outfit harmonisch und komplett.

Armreif

Auch die Accessoires von C.J. Parker (Kelly Rohrbach) sind ganz in Gold gehalten. Die klassische Schmuckfarbe sieht aber auch einfach klasse aus, wenn man sie zu leicht gebräunter Haut kombiniert. Im Fall von C.J. passt sie aber auch super zu ihrem ebenfalls goldenen Kleid und rundet ihr Outfit wunderbar ab. Der Armreif ist im modernen Cut-Out-Style designt und wirkt sehr edel und elegant. Damit passt es auch zu den auffälligen Ohrringen der Blondine und zum "goldenen" Oberthema ihres Party-Looks.

Minikleid

Im Badeanzug ist die schöne C.J. (Kelly Rohrbach) ein absoluter Blickfang. In ihrem Party-Outfit legt die Blondine aber noch mal einen Gang zu und verschafft sich mit einem mega kurzen Minikleid aus golden glänzendem Stoff einen unvergesslichen Auftritt. So viel Schönheit ist schon fast zu viel für das Auge des Betrachters. Aber eben nur fast. Und das ist schließlich die große Kunst, wenn man sich ein Outfit zusammenstellt: Den Spagat zu schaffen zwischen einem sexy Look, der trotzdem noch angemessen für den Anlass ist und gleichzeitig seinen Wow-Effekt nicht verliert. Wobei bei C.J. der sexy Part definitiv überwiegt. Mitgründern hierfür ist ihr tiefer Ausschnitt mit geschickt platzierter Raffung, der genau an den richtigen Stellen effektvolle Falten wirft.

Ohrringe

Weniger ist mehr ist definitiv nicht das Motto des Outfits von C.J. (Summer Quinn). Zwar kombiniert sie zu ihrem Style lediglich zwei Accessoires, die auch noch im selben Farbton gehalten sind wie ihr Kleid, diese haben es aber in sich. Vor allem ihre Ohrringe setzten ein modisches Statement. An den dreieckigen Kreolen hängen unzählige goldene Bänder, die ihr wie zwei breite Quasten über die Schultern fallen und das einfallende Licht einfangen. Ihr eleganter und extravaganter Look wird dank der Hochsteckfrisur der Blondine durch nichts gestört und kann so seine volle Wirkung entfalten.

Ohrringe

Jede der anwesenden Frauen hat ihren ganz eigenen Style. Das zeigt sich nicht nur an ihren Strandoutfits, sondern auch bei ihren völlig unterschiedlichen Party-Looks. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Accessoires, die sich die Mädels ausgesucht haben. Summer Quinn (Alexandra Daddario) setzt beispielsweise auf klassische, doppelte Kreolen, wovon eine mit Strasssteinen besetzt ist. Hinten sind die Ohrringe offen gearbeitet und mit dem Stil der typischen, runden Form gebrochen. Auf diesem Bild sind sie außerdem das einzige Schmuckstück in Summers Outfit, was ihnen eine exklusive Bedeutung für den Look der brünetten Schönheit verleiht.

Kleid

Das Kleid von Summer (Alexandra Daddario) ist im Gegensatz zu den Outfits ihrer Kolleginnen C.J. (Kelly Rohrbach) und Stephanie (Ilfenesh Hadera) nicht gold, sondern in einem kräftigen, wunderschönen, satten Beereton gehalten. Deswegen steht es den Looks der anderen aber in keinster Weise nach. Durch seine seitlichen Cut-Outs auf Höhe der Taille und dem raffinierten Schnitt hat das Kleid definitiv das Zeug zu einem echten Lieblingsteil. Kombiniert man wie Summer auch noch den passenden Lippenstift dazu, steht einem unvergesslichen Auftritt nichts mehr im Wege. Ein atemberaubender, abzutun gelungener Style!

Hose

Der untere Teil von Matt Brodys (Zac Efron) Look ist, wie bei den Outfits der meisten Männer, eher unauffällig gestaltet. Schließlich sind diese bei der Wahl ihrer Accessoires etwas eingeschränkter als Frauen, die mit auffälligen Ohrringen, Ketten, Haarreifen oder Hochsteckfrisuren überzeugen können. Als Mann muss man mit seinem Look das entscheidende Statement setzten, wenn es um die Abendgarderobe geht. Hierfür eigenen sich beispielsweise ein extravagantes Sakko, eine auffällige Krawatte oder Fliege. Eine gut geschnittene Hose ist aber ein unerlässlichen Basic für einen ausgeglichenen Style. Sitzt sie schlecht oder weißt gar ein unpassendes Muster auf, kann sie dem Outfit schnell seine schicke Wirkung nehmen und jegliche Bemühungen um einen tollen Look zunichte machen. Zum Glück ist das bei Matt aber nicht der Fall.

Hemd

Die Grundlage für Matts (Zac Efron) Party-Look stellt ein schlichtes schwarzes Hemd dar. Es bildet das klassische Gegenstüc zum weißen Modell von Ronnie (Jon Bass) und beweist, dass es oft nur wenige Basics braucht, um tolle Outfits zu kreieren. Der Style von Matt ist abgesehen von seinem Sakko komplett in Schwarz gehalten lenkt den Blick auf das zufriedene Gesicht des Rettungsschwimmers. Anders als die Frauen an seiner Seite setzt der Herzensbrecher für einen gelungenen Auftritt nämlich nicht auf passende Accessoires, sondern auf einen provokanten Augenaufschlag.

Sakko

Matt Brody (Zac Erin) fühlt sich in seinem Party-Outfit sichtlich wohl. Zwar hat das weniger mit seinem Style als mit seiner hutaussehenden Begleitung zu tun, für den anstehenden Abend hat sich aber auch der ehemalige olympische Schwimmer in Schale geworfen. Teil seines Styles ist ein Sakko in kräftigem Beige, dass er hin und wieder super lässig zurechtrückt. Das Jackett lässt sich vorne durch einen Knopf schließen und hat auf der linken Brust eine Tasche für ein Einstecktuch. Insgesamt ist der Look des Blazers eher schlicht und elegant und damit für den Anlass absolut angemessen.