Filme » Die Schadenfreundinnen » Liebesfrust

Die Schadenfreundinnen – Liebesfrust

Die Schadenfreundinnen – Liebesfrust
identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern
Da findet Carly Whitten (Cameron Diaz) endich einen Mann, den sie einmal nicht nur ihrem Bett sondern auch ihrem Vater vorstellen will und dann stellt sich dieser als ihr bisher schlimmster Fehlgriff heraus. Und das Schlimmste daran: Sie wäre dem waren Naturell ihres Freundes so schnell gar nicht auf die Schliche gekommen, hätte ihr der Zufall nicht in die Karten gespielt. Als Mark (Nikolaj Coster-Waldau) ein paar Städte weiter fährt, um einen Wasserschaden in einem seiner Häuser zu reparieren anstatt sich mit dem Vater seiner Freundin zu treffen, gerät das Paar in einen unschönen Streit. Daraufhin trifft sich Carly allein mit ihrem Vater, der ihr den Rat gibt, ihrem Freund nachzufahren wenn er ihr so viel bedeutet wie sie sagt. Die Anwältin springt über ihren Schatten, wirft sich in ein sexy Kostüm einer Klempnerin und lässt sich zum Haus ihres Geliebten chauffieren. Doch an der Türschwelle wird all ihren Plänen ein jähes Ende bereitet, denn ihr öffnet keinesfalls Mark, sondern dessen Ehefrau Kate (Leslie Mann). Diese ist sichtlich verwirrt über Carlys Aufzug, stellt die einzig logische Verbindung allerdings dank ihrer Naivität nicht her und glaubt Carly ihre Geschichte, sie habe sich in der Tür geirrt. Schockiert flüchtet Carly vom Grundstück ihres offenbar verheirateten Freundes und macht schweren Herzens einen Haken hinter die Beziehung. Als sie Tage später ein riesiger Strauß roter Rosen in ihrer Kanzlei erwartet und sie eine Karte von Mark darin findet bröckelt ihre eigentlich immer perfekte Fassade und sie lässt all ihrer angestauten Wut freien Lauf. Nach ihrem Ausbruch lässt sie sich resigniert aufs Sofa fallen und gesteht sich ein paar Minuten des Bedauerns ein. Wieso musste alles so aus dem Ruder laufen? Eigentlich hat Carly längst genug von unzähligen Dates und Affären und sehnt sich nach einer feste Beziehung, in der gegenseitiges Vertrauen selbstverständlich ist. Gut, dass sie in so einem Moment ihre Büroangestellte Lydia (Nicki Minaj) hat, die ihr auch ungefragt immer wieder mit Ratschlägen zur Seite steht. Diese hat Carlys Abrechnung mit dem Blumenstrauß mit angesehen und sieht sich nun genötigt der Anwältin all ihre Vorzüge ins Gedächtnis zu rufen um sie wieder aufzubauen. Ob das reichen wird um Carly aus ihrem emotionalen Tief zu holen ist jedoch fraglich. Als dann auch noch Marks Ehefrau Kate King an der Rezeption auftaucht ist der Tag für sie endgültig gelaufen.

Handtasche

Das Outfit von Carly Whitten (Cameron Diaz) entspricht ganz deren aktueller Laune. Heute hat sie mit ihrer Aktion gegenüber den wunderschönen roten Rosen nämlich symbolisch ihre Beziehung mit Mark King (Nikolaj Coster-Waldau) zu Grabe getragen und sich dafür passenderweise für einen komplett in Schwarz gehaltenen Look entschieden. Diesen rundet sie auch mit ihren Accessoires ab: Ihre Handtasche von CÉLINE passt dabei beispielsweise nicht nur dank ihrer Farbe zu Carlys Style, sondern greift auch die Lederoptik ihres Bleistiftrockes stilvoll auf.

Kette

Eigentlich setzt Carly (Cameron Diaz) bei ihren Looks auf einen stilvollen Markenmix. Was ihren Schmuck angeht findet sich aber eine bestimmte Designermarke immer wieder in ihrem Outfits. Die Rede ist natürlich von ihrer "Large Ball Chain" Kette von JENNIFER FISHER. Das goldene Accessoire passt aber auch zu fast allen Styles der Anwältin und kommt auch in Kombination mit ihrem Business-Look perfekt zur Geltung. Warum also auf ein solches Allroundtalent verzichten?

Ring

Müsste man die beiden Lieblingsmarken von Carly Whitten (Cameron Diaz) aufzählen wären dies wohl JENNIFER FISHER und CARTIER. Von beiden Designerlabels finden sich nämlich Schmuckstücke in fast allen Looks, die Carly in "Die Schadenfreundinnen" trägt. Ein ständiger Begleiter ist zum Beispiel ihr "Trinity" Ring von CARTIER, der goldene, silberne und glitzernde Elemente in sich vereint und so eine optische Verbindung zwischen den verschiedenen Schmuckfarben herstellt. Dank seiner Vielseitigkeit passt das Accessoire zu fast jedem Style und wertet diesen gekonnt durch sein mit Diamanten besetztes Mittelstück auf. Es besteht aus drei einzelnen, ineinander verschlungenen Ringen die modern und zeitlos zugleich wirken. Dadurch lässt sich das Schmuckstück zu praktisch jedem beliebigen Outfit kombinieren.

Blazer

Als ob Carlys (Cameron Diaz) Laune nicht schon schlecht genug wäre, wie man unschwer an ihrem für sie untypischen, ganz in Schwarz gehaltenen Outfit erkennen kann, erwartet sie in ihrem Büro auch noch ein Strauß roter Rosen von ihrem betrügerischen Exfreund Mark (Nikolaj Coster-Waldau). In einer Kurzschlussreaktion nimmt die Anwältin den Blumenstrauß spontan komplett auseinander und ist dabei sicherlich froh, dass sie sich für ihren locker fallenden, schwarzen Blazer von VIONNET entschieden hat. Dieser macht nämlich ihren kleinen Wutausbruch anstandslos mit und lässt ihren Look auch nach der Aktion noch immer tadellos aussehen. Da sieht man mal wieder wie praktisch es sein kann, sich auch mal für ein paar weniger eng anliegende Kleidungsstücke zu entscheiden. Ein solcher Style ist einfach um einiges robuster als ein hautenges Kostüm und sieht dabei genauso stylisch aus.

Rock

Wenn man emotional in den Seilen hängt, verrät auch das Outfit viel über das eigene Gefühlsleben. Dieses wird von uns nämlich nicht selten unbewusst an unsere Stimmung angepasst. Der ungewohnt dunkle Look von Carly (Cameron Diaz) scheint diese These zu bestätigen, denn auch ihr geht es aktuell alles andere als gut. Mit ihrem ganz in Schwarz gehaltenem Style scheint sie die Trennung von Mark (Nikolaj Coster-Waldau) zu verarbeiten, der ihr das große Glück vorgegaukelt hat, nur um sie hinterrücks zu betrügen. Da Carly viel Wert auf ihre äußere Erscheinung legt, ist bei der Wahl von gänzlich schwarzen Kleidern dann aber schon das höchste der Gefühle erreicht. Kommt gar nicht in Frage, dass ihr Style optisch unter ihrem Liebesfrust leiden muss. Trotz der für sie unüblichen Farbwahl ist das Endgerbnis daher gewohnt geschmackvoll, was zu einem großen Teil auch an ihrem schicken, eng geschnittenen Lederrock von RICH OWEN liegt. Selbst ganz in Schwarz legt die Anwältin im Büro so trotz allem einen stilvollen Auftritt hin.