Filme » Girls‘ Night Out » Alles okay!

Girls‘ Night Out – Alles okay!

Girls‘ Night Out – Alles okay!
identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Sony Pictures

"Okay" ist vielleicht nicht gerade das richtige Wort, um die Situation zu beschreiben in der sich (Noch-)Junggesellin Jess (Scarlett Johansson) und ihre Freundinnen Pippa (Kate McKinnon), Alice (Jillian Bell), Blair (Zoë Kravitz) und Frankie (Ilana Glazer) gerade befinden. Immerhin ist ihre Party gerade ordentlich aus dem Ruder gelaufen. Dass sich Jess' Verlobter Peter (Paul W. Downs) nun meldet um zu hören, ob bei seiner zukünftigen Ehefrau alles in Ordnung ist, passt den Mädels absolut nicht in den Kram. Nicht dranzugehen hätte aber verdächtig gewirkt und wäre daher keine akzeptable Alternative gewesen. Das, was Jess hier allerdings abzieht, klingt alles andere als glaubwürdig. In ihrer Panik und wahrscheinlich auch noch unter Adrenalin von der Erkenntnis, dass der angeheuerte Stripper ausgerechnet während ihrer Feier das Leben ausgehaucht hat, tischt sie Peter einige ziemlich abgefahrene Geschichten darüber auf, was sie und ihre Mädels gerade treiben. Dieser ist zwar hörbar irritiert, nimmt die Infos aber erst einmal hin. Jess' Freundinnen sind dagegen sichtlich wenig begeistert von deren Vorstellung und auch die Junggesellin selbst erkennt, dass ihre Ausführungen so gar nicht zu ihrem eigentlichen Charakter passen und Peter alles andere als beruhigt haben dürften. Aber eins nach dem anderen. Jetzt gilt es erst einmal, die sich immer noch im Haus befindende Leiche des gutaussehenden aber nun mal leider toten Strippers irgendwie zu beseitigen - und das natürlich möglichst unauffällig...

Top

Auch das Outfit von Jess (Scarlett Johansson) ist durchaus sportlich, hebt sich aber durch die gezielt eingesetzten, zierlichen Accessoires trotzdem von Frankies (Ilana Glazer) Style ab. Die perfekte Balance zwischen mädchenhaft-verpsielt und lässig hält auch das süße Tank Top von FRAME, das durch die kurze Knopfleiste an ein Henleyshirt erinnert. Es ist in dunklem Blau gehalten und von schmalen Streifen in leuchtendem Rot durchzogen. So entsteht ein cooler Marinelook der zu der kurzen Shorts einfach klasse aussieht.

Shorts

Genau wie ihr hellgraues Oberteil ist auch die Shorts von Frankie (Ilana Glazer) unten absichtlich unsauber gearbeitet, was den typischen und immer angesagten Used-Look entstehen lässt. Ihr gesamtes Outfit ist eher sportlich gehalten und hebt sich vor allem durch den burschikosen, teilweise sogar etwas maskulineren Style von den Klamotten der anderen Mädels ab. Da die Shorts aber ebenso knapp geschnitten ist wie etwa bei Jess (Scarlett Johansson) oder Blair (Zoë Kravitz) bekommt das Gesamtbild auch eine ausgleichende, feminine Note.

Top

Der Style von Frankie (Ilana Glazer) ist wohl der sportlichste in der Mädelsrunde. Statt eines Kleides, engen Schnitten und einem tiefen Ausschnitt zieht sie ein paar lässige Shorts und ein locker sitzendes Crop Top aus Sweatstoff vor. Es ist so gearbeitet dass es so aussieht, als sei es am Saum und den Ärmeln abgetrennt worden und unterstreicht so den für Frankie typischen sportlich-praktischen Look. Die Kapuze erinnert an ein reguläres Sweatshirt und gibt dem Outfit einen urbanen Anstrich.

Kleid

Jumpsuits sind momentan DER angesagte Style für den Sommer. Natürlich finden sich die schicken Teile daher auch an den Stars in aktuellen Kinofilmen immer wieder. Kate McKinnon alias Pippa ist hier keine Ausnahme: Auch sie trägt, wie ihre Mitstreiterin Alice (Jillian Bell) einen kurzen Overall mit Allover-Print, allerdings in etwas weniger leuchtenden Farben und damit in einem etwas dezenterem Look. Ihr Modell ist rosa- bis fliederfarben und mit einem dunklen Muster versehen. Außerdem weist es einen tiefen V-Ausschnitt auf, der sexy Einblicke gewährt. Zusammen mit der mädchenhafte Farbe wird so ein feminines Outfit kreiert, mit dem man sich auch am Strand von Miami durchaus sehen lassen kann.

Shorts

Zu ihrem gestreiften Tank Top kombiniert Jess (Scarlett Johansson), die eigentlich so gar keine Lust auf eine ausgefallene Party hat und die Zeit lieber imit ihrem Verlobten Peter (Paul W. Downs) verbringen würde, eine einfache Jeansshorts. Sie ist unten umgenäht und weist eine dezente Waschung auf, die gut zu ihrem legeren Look passt. Ansonsten sind ihre Hot Pants eher unspektakulär, da sie die Basis für ihr Outfit bilden. Durch das Streifenmuster und die Accessoires liegt der Fokus hier eher auf dem oberen Teil ihres Styles. Eine Hose mit vielen Applikationen oder in einer knalligen Farbe würde diesen harmonischen Look ins Ungleichgewicht bringen. Und mal ehrlich: Wenn man schöne Beine hat gibt es doch nichts besseres als eine schlichte Jeansshorts, um sie in Szene zu setzten.

Kette

Jess' (Scarlett Johansson) Accessoires sind ein entscheidender Faktor für die Wirkung ihres gesamten Outfits. Sie gleichen ihren insgesamt sportlich-leger wirkenden Style aus und fügen eine feminine Komponente hinzu, was ein ausgeglichenes und spannendes Gesamtbild erzeugt. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht in Sachen Schmuck definitiv die zierliche, zweilalige Goldkette der hübschen Blondine. Eine Reihe ist mit einem winzigen Anhänger versehen, an der anderen finden sich winzige, goldene Kugeln.

Jumpsuit

Die quirlige Blondine Alice (Jillian Bell) ist die beste Freundin der zukünftigen Braut Jess (Scarlett Johansson) und will sich ihren Posten durch nichts streitig machen lassen. Genau wie ihre laute Art sind auch ihre Outfits schrill und auffällig und verfügen nicht selten über ein wildes Muster oder ein paar knallige Farben. Für den Abschluss des Abends hat sich Alice für einen kurzen Jumpsuit mit Palmenwedelmuster entschieden, der zwar relativ locker geschnitten ist, durch die grellen Farben des Musters aber trotzdem sofort ins Auge sticht. Mit diesem Look sticht sie zumindest optisch schon mal ihre "Konkurrentin" Pippa (Kate McKinnon) aus, die extra für den Junggesellinnenabschied von Jess angereist ist und ihr die Rolle als deren Busenfreundin nach eigener Auffassung wegzunehmen versucht. Hoffen wir mal, dass Alice sich weiterhin nur durch ihren Style auszudrücken versucht es nicht auch noch zu einem Zickenkrieg unter den Mädels kommt. Denn die haben gerade nun wirklich wichtigeres zu tun...

Armreif

Zu ihrem eleganten Outfit kombiniert Blair (Zoë Kravitz) insgesamt eher wenig Schmuck. Die Accessoires, die es in ihre Auswahl geschafft haben, sind daher sehr gut durchdacht und unterstreichen ihren femininen Look optimal. So auch ihr einfaches, goldenes Armband, dass vor allem durch seinen wunderschönen Glanz überzeugt. Es ist etwas schmaler als ein Finger und überzeugt durch seine schlichte Eleganz, die auch dem restlichen Style von Blair innewohnt.

Strickjacke

Wenn man eine so schlanke und zierliche Figur hat wie Blair (Zoë Kravitz), kann man sich eng anliegende Outfit natürlich leisten. Auch die aktuell super angesagten High Waist Shorts kann sie super tragen, wie sie mit ihrem Look beweist. Ihr eng anliegendes, langärmeliges Oberteil mit V-Ausschnitt hat sie in den Bund der Hose gesteckt und betont so ihren flachen Bauch, während die Knopfleiste eine verspielte Komponente in ihren Style einbringt. Das Material erinnert an das einer Strickjacke und wirkt warm und kuschelig, so dass das Outfit nicht nur hübsch, sondern auch noch bequem zu sein scheint. Eine stylische Win-Win-Sitiuation.

Shorts

Zu ihrer dunkelblauen Strickjacke trägt Blair (Zoë Kravitz) eine Shorts in selben Farbton im modernen High Waist Look, deren Beinsaum eine dezent gewellte Form aufweist. Dieses eher ungewöhnliche, stylische Element der Hose ist es auch, dass dem Outfit der jungen Frau seinen femininen, verspielten Charakter gibt. In Kombination mit dem edlen Schmuck und den perfekt manikürten Fingernägeln ist der Style von Blair definitiv der eleganteste, den man in der Mädelsclique aktuell finden kann.

Ringe

Ob es mit dem silbernen Ring zu tun hat, dass Blair (Zoë Kravitz) das Nachbarpärchen abgewiesen hat, dass sie zuvor auf derselben Veranda noch angebaggert hat? Für einen Verlobungsring trägt sie ihn jedenfalls schon mal am richtigen Finger. Aber auch, wenn er lediglich der Abwehr aufdringlicher Interessenten dient, ist das Accessoire trotzdem wunderschön und passt hervorragend zu Blairs elegantem Look. Und wenn ein schickes Outfit auch noch ein paar praktische Elemente aufweist, wieso nicht? Der Ring-Trick ist schließlich einer der wohl ältesten Tricks der Welt und funktioniert mit so ziemlich jedem Style, ohne diesem optisch zu Schaden.