Filme » LA LA LAND » Stau mit Tanzeinlage

LA LA LAND – Stau mit Tanzeinlage

LA LA LAND – Stau mit Tanzeinlage
identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern
Im Film LA LA LAND begegneten sich die beiden Protagonisten Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling) immer wieder an den verschiedensten Stellen und Zeitpunkten ihres Lebens. Gleich zu Anfang des Films überholt Mia den Musiker beispielsweise nach einem Stau auf dem Highway, während er ihr gestikulierend zu verstehen gibt, was er von ihrem Fahrverhalten hält. Die beiden kennen sich zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht und haben keine Ahnung, was ihnen mit dem jeweils anderen noch blühen wird. Dieses Szenenbild wurde kurz vor dieser Situation aufgenommen, als Sebastian sichtlich entspannt darauf wartet, dass sich der Stau in dem er gerade steht, endlich auflöst. Was wir hier leider nicht sehen: Die singende Menschenmasse, die aus ihre Autos gestiegen ist und sich durch die engen Autoschluchten tanzen. Sogar auf den Dächern besonders teurer Wagen zeigen einige von ihnen, was sie können und reißen die übrigen Fahrer mit ihrer Euphorie mit. Sebastian beteiligt sich zwar nicht an dem bunten treiben, ärgert sich aber offensichtlich auch nicht darüber. Die unterhaltende Tanzeinlage ist definitiv besser, als ständig auf die Heckklappe des vorausfahrenden Fahrzeugs zu starren. Interessanterweise scheint sich auch niemand darüber zu wundern, dass so viele Menschen scheinbar unausgesprochen eine ausgefallene Choreographie mit vielen synchronen Elementen auf die Beine gestellt haben. Das liegt aber weniger an den Menschen selbst als daran, dass es sich bei LA LA LAND um ein Filmmusical handelt. Tanz- und Gesangseinlagen stehen hier natürlich in regelmäßigen Abständen auf der Tagesordnung. Als es vorne endlich weitergeht löst sich die Gruppe von Sängern und Tänzern schnell wieder auf und kehrt in ihre Wagen zurück. Nach ein paar Sekunden sieht es dann auf dem Highway wieder so aus wie in jedem anderen, berufsverkehrbedingten Stau.

Uhr

Als Jazzmusiker kann Sebastian (Ryan Gosling) momentan leider noch nicht seine Brötchen verdienen. Stattdessen spielt er in einer Bar Weihnachtslieder. Seinem Style sieht man das allerdings nicht an: Neben dem obligatorischen, goldenen Ring, den man in den Looks vieler Jazzmusiker findet, kombiniert er auch eine schicke Uhr zu seinem Outfit. Diese ist von OMEGA und war sicherlich alles andere als billig. Es handelt sich dabei um das Modell Seamaster Bumper cal. 354, das mit seiner goldenen Lünette perfekt zu den weiteren Accessoires in Sebastians Look passt. Vielleicht handelt es sich bei der edlen Armbanduhr ja um ein Erbstück?

Ring

Der Ring, wie ihn Sebastian Wilder (Ryan Gosling) in diesem Szenenbild trägt, ist ein typisches Accessoire für Jazzmusiker aus dieser Zeit. Das Schmuckstück hat ein Kleins Plateau, in das winzige schwarze Steine eingelassen sind und ist ansonsten ganz in Gold gehalten. Durch seinen unverwechselbaren Style läuft bei diesem Ring auch nicht die Gefahr, diesen mit einem Ehering zu verwechseln. Das würde dem gut aussehenden Musiker wohl die ein oder andere Tour vermasseln. Da auch seine Uhr goldene Elemente aufweist, passt der Ring nicht nur thematisch sondern auch optisch zu Sebastians Look und reicht dank seines ausgefallenen Designs absolut aus, um dem Outfit den letzten Schliff zu geben.

Hemd

Auch in seinem Cabrio musste Sebastian Wilder (Ryan Gosling) seinen Style etwas an die warmen Temperaturen anpassen. Um ohne den kühlenden Fahrtwind im Stau nicht ins Schwitzen zu geraten, hat er die Ärmel seines Custom Made Shirts von Anto Beverly Hills locker hochgekrempelt und einen Arm lässig aus dem Fenster gelehnt. Sein Outfit würde allerdings noch cooler wirken, wenn er seine stylische Sonnenbrille nutzen würde, um seinen Look abzurunden. Vielleicht ist die Sonne aber auch gerade erst rausgekommen und der Jazzmusiker will die ersten warmen Sonnenstrahlen einfach nur genießen während er sich gerade nicht auf die Straße konzentrieren muss.