Filme » Office Christmas Party » Ho Ho Holy Shit

Office Christmas Party – Ho Ho Holy Shit

Office Christmas Party – Ho Ho Holy Shit
ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern

© Constantin Film

Die Verschwörer um Filialleiter Clay Vanstone (T.J. Miller) haben es geschafft: Sie haben gegen den Willen von CEO Carol Vanstone (Jennifer Aniston) eine Weihnachtsfeier auf die Beine gestellt, die sich gewaschen hat. Dass diese in Chicago nicht ganz unbemerkt bleiben sollte, konnten die rebellischen Mitarbeiter natürlich nicht ahnen, auch wenn zahlreiche Textnachrichten abgesetzt wurden, die möglichst viele Besucher auf die Party des Jahres locken sollten. Doch die Feier entwickelt schnell ein Eigenleben und wächst Mary (Kate McKinnon) und Josh (Jason Bateman) schnell über den Kopf. In ihrer Verzweiflung, die feiernde Meute noch irgendwie unter Kontrolle zu halten, beziehen sie sogar die verachtete Carol mit ein, die sichtlich schockiert über das Ausmaß der Zerstörung ist. Zu allem Überfluss ist der Ehrengast der Party, der einen millionenschweren Auftrag im Gepäck hat, ebenfalls sturzbetrunken und hat überhaupt kein Interesse daran, die Weihnachtsfeier zu verlassen. Im Gegenteil setzt er alles daran, den Abend unvergesslich zu machen. Als dieses Bedürfnis in einem spektakulären Sturz von der Balustrade der Firmenaula führt, scheint die Katastrophe komplett. Selbst der sonst so gelassene Josh kann beim Anblick dieser völlig aus dem Ruder gelaufenen Feier eine leicht verkrampfte Miene nicht verbergen. Allerdings ist das noch nichts im Vergleich zu Mary, von deren ursprünglichen Party-Outfit nicht mehr viel übrig ist. Ihr Pullover hängt ihr lose von der Schulter und nur noch ihre Perlenkette erinnert an ihren ehemals so ordentlichen Festtags-Look. Daneben sehen Josh und Carol noch super frisch aus. Doch der Schein trügt, wie man an Josh Blick und Carols ineinander verschlungenen Händen sehen kann. Hier finden sich die untrüglichen Zeichen dafür, dass ihnen bereits dämmert, dass diese Party in die Gesichtsbücher eingehen wird und für immer im selben Atemzug wie der Name "Zenotek" genannt werden wird...

Top

Dieses süße Blusentop kann man zu so ziemlich allem tragen. Kombiniert mit einem Rock, wie es Tracey (Olivia Munn) tut, zur Jeans und ein paar High Heels oder zur lässigen Chino. Der Wahl des Styles sind hier kaum Grenzen gesetzt. Für den feierlichen Anlass passt Traceys Kombination aber wohl am besten, auch wenn ihr Look zu diesem späten Zeitpunkt bereits etwas derangiert wirkt. Der tiefe V-Ausschnitt ihres Oberteils ist noch immer ein Hingucker, auch wenn die junge Frau gerade ganz andere Sorgen hat als auf die interessierten Blicke der anwesenden Männer zu achten. Da diese aber ohnehin ziemlich betrunken sind, ist sie mit ihrem sexy Blusenhirt aber trotzdem auf der sicheren Seite.

Rock

Das Party-Outfit von Tracey Hughes (Olivia Munn) ähnelt zwar dem eleganten Style, den wir von ihr aus dem Büroalltag gewohnt sind, kommt in Sachen Eleganz aber nicht annähernd an den Look heran, den Tracey mit ihrem untrüglichen Gespür für Mode hätte kreieren können. Oder besser gesagt kreiert hat, denn was wir hier sehen sind nur noch die Überbleibsel ihres ursprünglichen Outfits. Auch das Make-Up der IT-Spezialisitin hat im Laufe des Abends deutlich gelitten und aus ihrem strengen Dutt lösen sich bereits einige Strähnen. Ihren knielangen Rock mit den winzigen, zahlreichen Falten finden wir aber trotzdem ziemlich schick, auch wenn er hier leider nicht optimal zur Geltung kommt.

Mantel

Den üblichen dunkelblauen Trenchcoat, den Josh Parker (Jason Bateman) normalerweise im Büro trägt, hat er dieses Mal durch eine längere, schwarze Version mit Fehlbesatz ersetzt. Das extravagante Teil lässt sein Outfit selbst neben dem von Zenotek CEO Carol Vanstone (Jennifer Aniston) noch luxuriös aussehen und fällt jedem sofort ins Auge, der das Quartett den Raum betreten sieht. Zu diesem Style gehört jedoch auch einiges an Mut, denn der Trenchcoat setzt ein sehr deutliches Statement. Josh sieht seinen großen Auftritt allerdings offenbar entspannt und hat seine Hände inklusive der ebenfalls fellbesetzten Armbündchen in den tiefen Taschen der Jacke vergraben. Vielleicht gibt ihm sein Look ja die nötige Selbstsicherheit um den Anblick zu ertragen, der sich ihm und seinen Kollegen in diesem Moment bietet, als sie das Firmengebäude betreten...

Rock

Ein Bleistiftrock geht immer. Was seit vielen Jahren gilt hat sich auch heute nicht geändert, wenn man einmal einen Blick in die in den Büros von Chicago allgegenwärtigen Outfits der Damenwelt riskiert. Der schwarze, knielange und figurbetonte Rock ist ein gern gesehener Begleiter für warme Tage und sieht zudem immer elegant und seriös aus. Und genau das ist es doch, was sich frau von einem passenden Outfit für die Arbeit erhofft. Der schmale Grad zwischen zu bieder und zu aufreizend ist genau das, worauf sich diese Art Rock spezialisiert hat. Das macht die Looks, die mithilfe dieses genialen Kleidungsstücks kreiert werden, so absoluten Hinguckern. Auch Carol Vanstone (Jennifer Aniston), die ihren hochgeschnittenen Rock mit einem passenden Taillengürte kombiniert, legt auf diese Art eine modische Punktlandung in Sachen Business-Look hin.

Bluse

Eine einfache schwarze Bluse kann elementar für das Gelingen eines eleganten Looks sein. Sie ist vielseitig einsetzbar und kommt im Büro immer gut an, während sie positive Eigenschaften wie die Tatsache in sich vereint, dass Schwarz ein super Schrankmacher ist. Je nachdem, wie man sie kombiniert, kann man mit ihr die verschiedensten Styles kreieren. Von elegant, leger bis lässig ist für jeden etwas dabei. Geschäftsfrau Carol Vanstone (Jennifer Aniston) hat sich dafür entschieden, ihre Bluse mit einigen geöffneten Knöpfen und hochgeschlagenen Ärmeln zu tragen, was ihrem Look etwas von seiner Eleganz nimmt, die sie durch ihre Accessoires unterstreicht. So wirkt sie in der Filiale von Zenotek keineswegs overdressed, auch wenn sie wohl den mit Abstand hochwertigsten und elegantesten Style zur Schau trägt. Wobei das zu diesem Zeitpunkt neben Josh Parkers (Jason Bateman) extravagantem Mantel kaum auffällt...

Gürtel

Um ihre Taille trägt Carol Vanstone (Jennifer Aniston) einen breiten Gürtel mit einer großen, goldenen Schnalle, die wunderbar zu ihren auch ansonsten in Gold gehaltenen Accessoires passt. Der Taillengürtel betont die schlanke Figur der CEO von Zenotek und passt hervorragend zu ihrem eleganten Style. Außerdem verdeckt er geschickt den Übergang zwischen ihrer Bluse und ihrem Bleistiftrock und sorgt so für eine optisch perfekt gelungene Zweiteilung ihres Outfits. Ihr Look wirkt so ausbalanciert, fokussiert aber durchaus auf die obere Hälfte. Das liegt vor allem an den viele Schmuckstücken, die Carol zu ihrem Büro-Outfit kombiniert und die sich dank ihrer erschrockenen Geste momentan alle im oberen Bereich ihres Styles befinden.

Armreif

Dass Carol Vanstone (Jennifer Aniston) Schmuck mag ist ziemlich offensichtlich wenn man sich einmal ihre Outfits in "Office Christmas Party" ansieht. Hier trägt sie beispielsweise gleich an beiden Handgelenken ein Accessoire. Neben der schicken Rolex hat sie sich auf der rechten Seite für ein weißes Silikonarmband entschieden. Dieses passt zu ihrem ansonsten schlicht und elegant daherkommenden Look und fügt sich in eine Reihe an Goldtönen orientierter Accessoires ein. Im Gegensatz zu ihrer Armbanduhr wirkt das Armband weniger luxuriös, was ihren Style optisch etwas ausgleicht. Denn auch wenn im Büro durchaus schicke Kleidung angesagt ist, es geht auch ZU elegant. Doch Carol ist erfahren genug um diese modetechnisch gefährliche Klippe gekonnt zu umschiffen.

Uhr

Carol Vanstone (Jennifer Aniston) Beweist echte Führungsqualitäten. Äußerlich schafft sie es tatsächlich den Schein zu wahren und ihr Outfit nahezu komplett fei von äußeren Einflüssen zu halten. Keine Reste von verschütteten Drinks, keine Chipskrümel und auch sonst keine sichtbaren Beeinträchtigungen finden sich in ihrem eleganten Büro-Outfit. Auch ihre praktisch allgegenwärtige Designeruhr von Rolex sitzt noch gewohnt lässig an ihren Handgelenk. Das wunderschöne Schmuckstück schafft es jedes Mal, den Style seiner Trägerin noch einen Hauch eleganter und hochwertiger aussehen zu lassen, ohne dabei übertrieben zu wirken. Eine Gratwanderung, die bei Weitem nicht jedes angesagte Label so gekonnt meistert. Diesem Accessoire ist es aber auf jeden Fall gelungen.

Kette

Sie ist neben den dezenten Ohrsteckern das letzte noch verbliebene Element von Marys (Kate McKinnon) ursprünglichen Outfit, das noch an Ort und Stelle ist: Die weiße Perlenkette. Irgendwie mag das elegante Accessoire nun nich mehr so recht zu Marys neuem Look passen, der weniger an besinnliche Feiertage als an die ausufernde Party erinnert, welche die Büroangestellte tatsächlich hinter sich hat. Es ist aber trotzdem schön zu sehen, dass das hübsche Schmuckstück die wilde Feier unbeschadet überstanden hat. Das spricht absolut für seine Qualität. So kann Mary ihre Kette auch weiterhin zu eleganten Styles kombinieren - zumindest, wenn sie eine Dusche und ein paar Stunden Schlaf hinter sich hat...

Kleid

Okaaaay... das Outfit von Mary Winetoss (Kate McKinnon) hat sich im Laufe der Weihnachtsfeier doch etwas verändert. Aus dem braven Look mit dezentem Rollkragenpullover, Sweatkleid und Perlenkette ist eine deutlich aufgepimpte Version entstanden, die gemeinsam mit einem stark intensivierten Make-Up gleich eine ganz andere Frau aus der so politisch korrekten Mary macht. Sogar ein Teil ihres BHs lugt unter dem Sweatkleid hervor, dass ihr weit über die linke Schulter gerutscht ist. Nur noch die Perlenkette ist an Ort und Stelle geblieben und bildet das letzte Überbleibsel ihres ursprünglichen Styles. So haben sie ihre Kollegen definitiv noch nie gesehen. Tracey (Olivia Munn) scheint ihr neuer Style zumindest schon mal zu gefallen, auch wenn ihre Unterstützung wohl eher auf einer Geste des Rückhalts beruht als darauf, Marys Wollkleid noch etwas weiter herunterzuziehen.