Filme » Plan B » Auf(gestylt) zum nächsten Casting!

Plan B – Auf(gestylt) zum nächsten Casting!

Plan B – Auf(gestylt) zum nächsten Casting!
identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern

© 20th Century Fox

Mag sein, dass es für die 4 Martial Arts Profis und deren selbsternannten Manager in Plan B beruflich bisher nicht so gut gelaufen. Can (Can Aydin), Phong (Phong Giang), Cha (Cha-Lee Yoon) und U-Gin (Eugene Boateng) wollen aber (noch) nicht aufgeben. Es steht nämlich noch letztes Casting an, das von U-Gin (mal wieder) als ihr großer Durchbruch angepriesen wurde und den sprichwörtlichen Strohhalm darstellt, der die 4 Schauspieler aus einer langen Zeit ohne feste Aufträge retten kann. Auf dem Weg dorthin fällt ihnen zwar die etwas ungewöhnliche Location auf, diese wird aufgrund des ausgeschriebenen, sehr niedrigen Budgets des Films, für den sie vorsprechen, aber nicht in Frage gestellt. Auch die Tatsache, dass sie draußen von niemandem empfangen werden, macht keinen der Jungs misstrauisch. Als sie drinnen ihre vermeintlichen zukünftigen Arbeitgeber antreffen, die bereits eine Szene aus dem Film darstellen, wollen Can und Co. durch Spontanität überzeugen und legen - zumindest beim zweiten Anlauf - einen coolen Auftritt hin. Die Anwesenden reagierten allerdings alles andere als beeindruckt, sondern sind nach anfänglicher Verwirrung sogar ziemlich sauer. Was ist hier los? Diese Frage stellen sich momentan beide Seiten. Da die bereits Anwesenden Männer, bei denen es sich definitiv nicht um Castingveranstalter handelt, bewaffnet und ziemlich mies gelaunt sind, sind die Machtverhältnisse im Berliner Hinterhof schnell klar. Den glücklosen Schauspielern dämmert langsam, dass sie sich in eine ziemlich gefährliche Situation hineinmanövriert haben. Als man schließlich darüber redet, die ungebetenen Zeugen zu beseitigen, nimmt die Handlung eine spontane Wende. Ob diese von Vorteil oder von Nachteil für unserer Jungs sein wird, muss sich erst noch zeigen...

Outfit von Eugene Boateng

Outfit von Cha-Lee Yoon

Outfit von Phong Giang

Outfit von Can Aydin

Jacke

Jedes Outfit der vier Jungs hat sein eigenes Thema. Bei Phong (Phong Giang) heißt es: Zurück in die Zukunft! Sowohl seine Mütze als auch seine coole Jacke sind von diesem Kultfilm inspiriert und stehen dem Kampfsportler einfach klasse! Mit diesem Look wird man ihn aber auch unabhängig von seinem ausgeprägten akrobatischen Talent definitiv nicht vergessen. Phong scheint sich mit seinem außergewöhnlichen Style außerdem ziemlich wohl zu fühlen, auch wenn er gerade nicht besonders begeistert aussieht. Das liegt aber keineswegs an seinen Klamotten, sondern an der Location, in der das von U-Gin (Eugene Boateng) organisierte Casting stattfinden soll.

Mütze

Neben Can (Can Aydin) ist Phong (Phong Giang) der Einzige, der ein Accessoire zu seinem Outfit kombiniert. Und dann auch noch ein ziemlich ausgefallenes: Seine Mütze in metallisch glänzenden, bunten Farben fällt jedem Betrachter schon von Weitem direkt auf und lenkt die Aufmerksamkeit auf Phongs lässigen Style. Da sich in der Multicolormütze nahezu alle Farben des Regenbogens wiederfinden, passt die Cap auch zu jedem Look. Außerdem hat sie, genau wie die Lederjacken der Jungs, bereits eine filmische Vorgeschichte. Man kennt sie nämlich bereits aus dem Film "Zurück in die Zukunft".

Tank Top

Ein mittlerweile bekanntes Bild: Coole Lederjacke, Basic Shirt. Bei Can (Can Aydin) handelt es sich aber bei beiden Kleidungsstücken um dieselbe Farbe, nämlich Schwarz. Durch die leicht abweichende Struktur wirkt der Look aber trotz der deutlich dominierenden dunklen Farben keineswegs eintönig. Im Gegenteil, Cans Style kommt vor allem auch in Verbindung mit seinen Accessoires genauso zur Geltung, wie er es sich erhofft hat. Generell dienten die neuen Lederjacken ja dazu, einen unvergesslichen Auftritt bei dem von U-Gin (Eugene Boateng) organisierten Casting hinzulegen. Und dass ist den Jungs um Can definitiv gelungen. Auch wenn es leider keiner der Produzenten und Verantwortlichen des Versprechens zu Gesicht bekommen hat...

Sneakers

Genau wie jeder eine eigene, auf seinen individuellen (Kampf-)Stil abgestimmte Lederjacke trägt, spiegeln auch die Schuhe jedes Einzelnen deren ganz persönlichen Style wider. Im Fall von Phong (Phong Giang) heißt das: CONVERSE! Die klassischen Sneakers mit der flachen, weißen Sohle sind in einem dunklen Blauton gehalten und passen somit gut zu seiner Jeans. Der Farbton greift als einziger nicht den Look der Lederjacke wieder auf, die er trägt, funktionieren aber trotzdem hervorragend gemeinsam mit dem Rest von Phongs Outfit.

Hose

Die Jeans von Phong ist diejenige, mit der hellsten Waschung und dem hellsten Grundton. Das sorgt dafür, dass auch sein Outfit einige Nuancen heller aussieht als die Looks seiner Freunde. Neben seiner Lederjacke, die nicht den fast schon scharfkantigen Style hat, welcher die der anderen auszeichnet, ist auch der Rest von Phongs Style ziemlich alltagstauglich und etwas weniger überspitzt. Seine Hose ist locker geschnitten und bietet so genug Bewegungsfreiraum, ist aber nicht so weit, dass sie ihn bei seinen Kicks und anderen akrobatischen Kunststücken behindern oder ihm gar herunterrutschen konnte.

Sonnenbrille

Was seinen Freunden an Accessoires fehlt, gleicht Can (Can Aydin) mit seinem Outfit problemlos aus. Eines davon ist seine getönte Sonnenbrille mit Farbverlauf von hell nach dunkel und schwarzem, dünnen Rahmen und Bügel. Sie ist ein wichtiger Bestandteil seines Looks und macht einen großen Teil von Cans lässiger Wirkung aus. Ohne das schicke Accessoire würde sein Auftritt bei weitem nicht so beeindruckend aussehen. Wenn jetzt noch Cans Lieblingsspruch richtig sitzt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Aber manchmal schlittert man ohne es zu merken in Situationen, in denen einem auch der coolste Style nicht mehr weiterhilft - und leider ist das anstehende Casting offenbar eine davon...

Lederjacke

Um sein Outfit abzurunden, hat sich Can (Can Aydin) eine stylische, schwarze Lederjacke übergeworfen, die er offen und an den Ärmeln lässig hochgekrempelt trägt. Der Reißverschluss ist in asymmetrischer Form designt und die Druckknöpfe sowie die Schulterklappen heben sich deutlich von dem dunklen Ledermaterial ab. Genau wie bei seinen Freunden handelt es sich auch bei Cans Style um einen sehr individuellen Look, der ihm dabei helfen soll, bei dem bevorstehenden, vielleicht letzten Casting des Martial Arts Trios gut anzukommen. Zumindest was sein Äußeres angeht sollte einem Erfolg also nichts mehr im Wege stehen.

Sneakers

Ein paar Sneakers gehören bei allen vier der Hauptdarsteller von "Plan B - Scheiß auf Plan A" zur Grundausstattung ihrer Outfits. Die Sportschuhe sind dabei bei allen auf ihre coolen Lederjacken abgestimmt. Daher sind Cans (Can Aydin) Speaker auch nahezu komplett in schwarz gehalten und zeichnen sich nur durch das weiße Nike Markenzeichen, die typische weiße Sohle und die dezente, aber stylische, stoffartige Struktur als Flyknit 4.0 Modelle aus. Sie brechen den rockigen Look, der durch die schwarze Lederjacke unterstrichen wird und geben Cans Style eine sportlichere Note.

Gürtel

Im Look von Can (Can Aydin) finden sich mit Abstand die meisten Accessoires. Neben einer Kette und einer Sonnenbrille kombiniert er auch einen dunkelbraunen Gürtel zu seinem Style, der durch sein lässig in den Bund gestecktes T-Shirt gut zur Geltung kommt. Die breite Schnalle des Gürtels fällt auch von weitem sofort auf und passt gut zu Cans Old School Outfit. Eigentlich fehlt nur noch, dass der ambitionierte Kampfsportler beide Daumen in die Gürtelschlaufen einhakt, um seinen Auftritt durch eine entsprechende, zu seinem Äußeren passende Pose zu unterstreichen.

Jeans

Die dunkelste der Jeanshosen wird von Can (Can Aydin) getragen, der sie zu seinem ansonsten nahezu komplett in schwarz gehaltenen Outfit trägt. Seine Hose weist keinerlei deutsche Waschung auf und sogar die Nähte sind in dezentem Look und in derselben Farbe wie die gesamte Jeans gehalten. Der Style wirkt so dunkel und etwas weniger sportlich als der von Cans Kollegen. In Verbindung mit dem lässigen T-Shirt, dem breiten, braunen Gürtel und der an den Ärmeln hochgekrempelten Lederjacke wirkt das Gesamtbild aber weniger elegant, sondern eher Old School - und verdammt und cool.

Sneakers

Es ist wohl kaum eine Überraschung, dass Cha (Che-Lee Yoon) sich bei der Wahl seiner Schuhe für klassische Onitsuka Tiger Sneakers von Asics entschieden hat. Die flachen Sportschuhe bieten genau dass, was sich der sportliche Cha für seine spektakulären Tritte nur wünschen kann: Standsicherheit, Robustheit und ein verdammt stylisches Aussehen. Generell passen die lässigen Treter perfekt zu Chas Look und greifen die bereits bei der Jacke verwendeten Farben Gelb und Schwarz in seinem Outfit auf. So entsteht ein individueller, cooler Style, der beim bevorstehenden Casting sicher in Erinnerung bleiben wird.

Jacke

Genau wie seine Kollegen hat sich auch Cha (Cha-Lee Yoon) für das anstehende Casting ordentlich in Schale geworfen. Die Farbe, die in seinem Look dominiert, ist Gelb: Sowohl seine Sneakers als auch seine coole Lederjacke sind in einem schönen, strahlenden Sonnengelb gehalten und heben sich deutlich von der tristen Umgebung ab. Das Outfit zieht jedoch einiges von seiner Strohkraft auch aus der Vergangenheit der Jacke, die es bereits im Film "Kill Bill" auf die Kinoleinwand geschafft hat. Nun hat sie ihr Coming Back in "Plan B - Scheiß auf Plan A" und gibt dem Style von Martial Arts Profi Cha eine individuelle, vielsagende Note.

T-Shirt

Da seine Jacke genau wie bei seinem Freund U-Gin (Eugene Boateng) das Kernstück seines Outfits darstellt, trägt auch Cha (Che-Lee Yoon) zu seinem Modell ein einfaches T-Shirt, allerdings in schwarz und ohne jeglichen Aufdruck. Das Basic T-Shirt mit Rundhalsausschnitt ist trotzdem ein wichtiger Teil von Chas coolem Style, denn auf dem dunklen Untergrund wirkt seine gelbe Jacke noch besser. Damit wird klar, wie wichtig ein einfaches Oberteil für einen gut funktionierenden Look sein kann. Ein unifarbenes Shirt sollte definitiv jeder in seinem Kleiderschrank haben - am besten in jeder Grundfarbe sowie weiß und schwarz.

Jeans

Jede der Hosen der vier Schauspieler unterschiedet sich etwas von denen der anderen. Manchmal handelt es sich dabei nur um ein paar Schattierungen, manchmal zeichnet sich der Style durch eine komplett andere Farbe aus. Cha (Che-Lee Yoon) trägt genau wie sein Freund Phong (Phong Giang) eine klassische, ausgewaschene Jeans, wobei Chas Modell weitaus deutlicher im Used-Look gehalten ist. Die Waschung zeichnet sich durch die optisch abgesetzten Falten und die hellen Stellen im Bereich der Oberschenkel und Knie aus und gibt seinem Outfit eine lässige Note.

Jacke

Eigentlich hatte U-GOn (Eugene Boateng) überhaupt nicht vor, sein Outfit dem seiner begabten Schützlinge anzupassen. Da diese jedoch darauf bestanden haben, darf der selbsternannte Manager nun in einer coolen Lederjacke aus Michael Jacksons "Thriller" Musikvideo beim Casting aufschlagen. Mit diesem Look setzt er auf jeden Fall ein Statement und wird im bildhaften Gedächtnis der Castingleiter bleiben. Außerdem passt sein ausgefallener Style perfekt zu den Lederjacken seiner Jungs, die ebenfalls an große Filmmomente erinnern.

T-Shirt

Unter seiner coolen Lederjacke trägt U-Gin (Eugene Boateng) ein ebenso schickes T-Shirt aus der Special Edition von JACKSON POLLOCK. Der Grundton ist weiß, auf der Vorderseite findet sich aber eine große Graphic mit dem für den Designer typischem Printmuster. Farblich passen die verwendeten Töne gut zu U-Gins Outfit und unterstreichen seinen super lässigen Look. War hatte er den Style so wie wir ihn hier sehen nicht geplant, in Kombination sieht es aber trotzdem ziemlich genial aus. Offenbar schlummert in den Jungs nicht nur viel Kraft, sondern auch ein gutes Gespür für Mode...

Sneakers

Nicht nur seine Jacke ist definitiv Old School, auch der Rest seines Outfits richtet sich nach diesem Thema. Seine Sneakers etwa hat U-Gin (Eugene Boateng) aus der "Old Skool" Reihe von VANS ausgesucht. Neben der typischen Wellenlinie sind die Sportschuhe einmal abgesehen von der weißen Sohle, den Schnürsenkeln und den abgesetzten Nähten komplett in schwarz gehalten. Die Farbe kommt bei allen Elementen von U-Gins Outfit vor und stellt so eine optische Verbindung zwischen allen Teilen seines Styles dar und rundet das Gesamtbild perfekt ab.

Jeans

Damit seine lässige Lederjacke gut zur Geltung kommt, kombiniert U-Gin (Eugene Boateng) diese zu einer einfachen, schwarzen Stoffhose und gleicht seinen Style, der sich vor allem durch den oberen Teil seines Looks definiert wird, optisch aus. Das so entstandene Outfit wirkt daher stimmig und harmonisch, obwohl es sich durch ein wildes Printmuster und eine Jacke auszeichnet, die sich vor allem durch ihre starken Kontraste in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückt.