Filme » Plan B » Streetfight!

Plan B – Streetfight!

Plan B – Streetfight!
identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern identischer Stern
Es ist dem Verhandlungsgeschick von U-Gin (Eugene Boateng) zu verdanken, dass die drei Schauspieler Cha (Che-Lee Yoon), Can (Can Aydin) und Phong (Phong Giang) bei einem von U-Gins berüchtigten "großen Casting", das mit Sicherheit ihren Durchbruch bedeuten würde, bei der falschen Adresse aufschlagen und statt bei einem Vorsprechen mitten in die kriminellen Machenschaften um Gangsterboss Gabriel (Henry Meyer) hineinstolpern. Dank einer aus der Not getroffenen Absprache klappert die Jungs nun verschiedene Stützpunkte der Berliner Mafia ab und geraten von einer brenzligen Situation in die nächste. Um an einen Hinweis in einem Lokal zu gelangen, müssen beispielsweise erst einmal die gewaltbereiten Anwendenden irgendwie aus dem Schuppen gelockt werden. Natürlich kann U-Gin auch hier wieder mit einem super Plan aufwarten, betritt das Lokal und ist schon wenige Sekunden später ganz alleine und unbeobachtet. Die Anwendenden sind nämlich mittlerweile alle draußen und wollen sich Can und Cha mal ordentlich zur Brust nehmen. Dass es sich bei den beiden Martial Arts Profis aber um alles andere als wehrlose Opfer handelt, ahnen die ebenfalls Kampferprobten Freizeitgangster noch nicht. Erst, als Can einen seiner gefürchteten Tritte auspackt und auch Cha sein Repertoire an Kampfsportkönnen auspackt dämmert den Verfolgern, dass sie sich hier definitiv mit den falschen Jungs angelegt haben. Diese machen ihre Unterzahl nämlich mit beeindruckend ausgereifter Technik, Geschick und Schnelligkeit wett und machen die Auseinandersetzung zu einem echten Streetfight. Wobei man hier eigentlich kaum von einem fairen Kampf sprechen kann - und das nicht, weil die Gegner deutlich in der Überzahl sind.

Sneakers

Cha (Cha-Lee Yoon) trägt, genau wie sein Kumpel Can (Can Aydin), ebenfalls noch genau dasselbe Outfit, dass er sich extra für das Casting ausgesucht hat. Teil dieses Looks sind auch ein paar gelbe Sneakers, die perfekt zu seiner gleichfarbigen Lederjacke passen. Die Sportschuhe sind aus der Onitsuka Tiger Serie von asics und sorgen dafür, dass Chas Style optisch perfekt ausbalanciert wird. Wenn dies jetzt auch noch bei seinen Schlägen der Fall ist, haben die Angreifer weder modisch noch technisch eine Chance gegen den Martial Arts Experten.

Gürtel

Wenn man einen so ausgereiften Tritt vollführt, muss das Outfit sitzen. Ein gern eingesetztes Accessoire, um diesen Effekt zu erzielen, ist ein Ledergürtel. Can (Can Aydin) hat sich für ein Modell mit einer breiten Schnalle entschieden. Anders als die anderen Kleidungsstücke in Cans Look ist der Gürtel nicht schwarz, sondern in einem dunkeln Braunton gehalten und fällt durch die große, silberne Schnalle sofort auf. Dank seiner Farbe und der breiten Ausführung sorgt er so für eine optische Trennlinie zwischen dem oberen und dem unteren Teil von Cans Style.

Tank Top

Direkt unter seiner schwarzen Lederjacke trägt Can (Can Aydin) ein ebenfalls schwarzes Tank Top von ZARA. Gerade in der Bewegung wirkt dessen Look besonders lässig, denn das Shirt ist im stylischen Loose Fit designt und macht jede noch so akrobatische Bewegung problemlos mit. Nebenbei stellt es auch noch die ohne Frage gut trainierten Muskeln seines Trägers zur Schau. Wie auch bei Cha (Cha-Lee Yoon) sagt der Style von Can einiges über seinen Charakter und seine Fähigkeiten aus. Jemanden mit Cans Bizeps sollte man beispielsweise eigentlich lieber nicht direkt und schon gar nicht im Nahkampf konfrontieren. Dennoch wollen es Cans und Chas Verfolger genau wissen und lassen es auf einen Kampf ankommen...

Jacke

Kleidung kann durchaus motivierend wirken. Vor allem, wenn der Style so gut zur aktuellen Situation passt wie im Fall von Cha (Cha-Lee Yoon), der eine Lederjacke aus dem Film "Kill Bill" trägt. Der helle Gelbton wirkt dynamisch und hebt sich deutlich von Chas schwarzem Shirt ab. Die schwarzen Streifen an den Ärmeln und die Aufnäher auf der Brust fallen in der Bewegung zwar nicht direkt auf, geben der Jacke aber ihren unverwechselbaren Charakter. Die Verfolger von Cha und Can (Can Aydin) hätten sich beim Anblick dieses Kleidungsstück besser nochmal überlegen sollen, ob sie Cha tatsächlich angreifen sollten. Sein Style gibt ihnen nämlich schon mal einen Vorgeschmack darauf, was ihnen im Falle einer Auseinandersetzung drohen könnte. Aber wie man sieht, lassen es die wütenden Männer drauf ankommen - und bekommen eine gehörige Abreibung.

Sneakers

Die Schuhe sind mit das wichtigste Element in einem Outfit. Und zwar nicht nur, was den Look betrifft. Auch in brenzligen Situationen wie der, in die U-Gin (Eugene Boateng) seine Jungs hineinmanövriert hat, sind feste und flache Schuhe auf jeden Fall hilfreich. Im Fall von Can (Can Aydin) handelt es sich um ein paar coole Freerun Flyknit 4.0 Sneakers von Nike, die dank ihrer federleichten Verarbeitung die perfekten Begleiter für kunstvolle Sprungkicks darstellen, wie Can uns auf diesem Bild eindrucksvoll beweist. Optisch passen die praktischen Turnschuhe aber auch perfekt zur schwarzen Lederjacke und runden den Style so in praktischer und ästhetischer Hinsicht hervorragend ab.

Jeans

Wie auch zu dem vermeintlichen Casting trägt Can (Can Aydin) auch während seines Kampfes mit ein paar Ladenbesuchern seine dunkelblaue Jeanshose ohne Waschung. Wie auch der Rest seines Looks ist auch seine Jeans einer deutlich größeren Beanspruchung ausgesetzt, als der ambitionierte Kampfsportler bei der Wahl seines Outfits erwartet hatte. Aber wer rechnet schon damit, sich statt mit Produzenten und Regisseuren mit waschechten Kriminellen auseinandersetzten zu müssen? Seinen Style mit dieser Erwartung auszusuchen, wäre dann doch etwas paranoid. Außerdem hält sich Cans Outfit selbst unter den offensichtlichen Strapazen ziemlich gut und sieh vor allem bei einem von Cans gefürchteten Tritten verdammt cool aus. Bei der Wahl seiner Kleidung hat er also alles richtig gemacht.

Lederjacke

Seit ihrem Casting, für dass sich Cha (Che-Lee Yoon) und Can (Can Aydin) in Schale geschmissen haben, hatten noch keiner der Jungs Zeit dafür, sich umzuziehen. Den Straßenkampf mit einigen Ladengästen, den U-Gin (Eugene Boateng) angezettelt hat, müssen sie daher in ihren schicken, extra für ihren großen Auftritt ausgesuchten Outfits austragen. Eigentlich nicht gerade der beste Look, um sportliche Höchstleistungen zu erbringen. Der Style von Can macht aber trotzdem bereitwillig jeden Kick und jeden Schlag mit. An dieser Stelle wird er sich sicher darüber freuen, eine Jacke aus echtem Leder ausgesucht zu haben, deren robustes Material zum Glück einiges aushält. Und die ohnehin schon beeindruckenden Moves sehen in derart lässigen Outfits auch gleich viel besser aus!