Filme » The Circle » Kleiner Rundgang

The Circle – Kleiner Rundgang

The Circle – Kleiner Rundgang
ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern identischer Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern ähnlicher Stern

© Universum Film

Endlich ist es soweit! Mae (Emma Watson) gehört zu den wenigen Auserwählten, die mit ihrer Arbeit die Welt verändern können. Zumindest ist genau das das Ziel von The Circle: Die Erde zu einem besseren Ort zu machen und das beste aus den Menschen herauszuholen, die auf ihr Leben. Wenn es nach der Firmenleitung geht dann heißt der Königsweg hier Überwachung und daraus resultierende erhöhte Selbstkritik und -kontrolle. Die Leitsätze sind am Anfang des Films aber eher sowas wie eine moralische Richtlinie als Realität. Als Mae sich gemeinsam mit ihrer langjährigen Collegefreundin Annie (Karen Gillan) auf dem weitläufigen und von der Außenwelt abgegrenzten Firmengelände umsieht, kommt sie aus dem Staunen allerdings trotzdem fast nicht mehr heraus. Kreative Ideen beigegeben der jungen Frau praktisch an jeder Ecke, alle sind gut gelaunt, freundlich und arbeiten offenbar absolut reibungslos zusammen. Sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich ist nichts von stressiger Arbeitsatmosphäre zu spüren, stattdessen findet praktisch überall kreatives Brainstorming und entspannter Austausch statt. Stärker könnte sich das Arbeitsklima also gar nicht von Maes altem Job unterscheiden, den sie wegen kaum vorhandenen Aufstiegschancen und chronischer Unterforderung gern schon viel früher an den Nagel gehängt hätte. Durch Annie bietet sich ihr nun allerdings eine Chance, die all ihre Erwartungen übersteigt. Und Annie scheint sich in ihrer Rolle als Retterin ebenfalls ziemlich wohl zu fühlen, wenn man ihre zufriedene Miene so deutet will. Als alter Hase in der Firma führt sie Neueinsteigerin Mae geduldig herum und steht ihr Rede und Antwort für alle Fragen, die während ihres kleinen Rundgangs auftauchen. Ein kleines Beispiel? Während ihrer Fahrt im Fahrstuhl werden die beiden Freundinnen von digitalen Fotos an den Wänden empfangen, die die beiden bei gemeinsamen Unternehmungen zeigen - das Ganze natürlich ohne ihr Zutun. Nach Annies Erklärung legt sich Maes anfänglicher Bestürzung und wandelt sich erst zu Bewunderung und schließlich zu Begeisterung, wozu The Circle schon jetzt fähig ist.

Outfit von Emma Watson

Outfit von Karen Gillan

Smartphone

Wenn man bei The Circle anfängt kann man seine gesamte technische Habe eigentlich verschrotten lassen. Das Equipment was die Firma ihren Mitarbeitern zu Verfügung stellt ist nämlich um längen besser als alles, was es zur Zeit auf dem Markt zu kaufen gibt. Natürlich sind alle Geräte miteinander kompatibel und ganz nach den Leitlinien von The Circle 24/7 onlineuni miteinander vernetzt. Zu dem typischen Alltagsoutfit eines "Circlers" gehört daher auch ein Handy mit silberner Hülle, auf der das Firmenlogo eingraviert ist. Mal abgesehen von den Mitarbeiterausweisen, die alle Angestellten zu ihren Looks tragen, handelt es sich dabei sozusagen um DAS Accessoire, das jeder nahezu ständig in den Händen hält, um mit anderen zu kommunizieren. Schließlich gehört das Teilen von Inhalten zu DEN Leitsätzen des Unternehmers.

Kleid

Was Kleider angeht hat Annie (Karen Gillan) einen ganz bestimmten Geschmack: Sie stet auf tolle Printmuster und bevorzugt bei vielen Outfits die Farbe Blau. Bei ihrem aktuellen Look ist beides vorhanden: Ein toller, abstrakter Print und Blau und Schwarz als Grundfarben, die in der Mitte von einem schwarzen Streifen geteilt werden, der sowohl am Kragen als auch unten in einen schmalen, schwarzen Saum übergeht. Oben ist das Kleid figurnah geschnitten, während es unten locker fällt und den Effekt des Musters auf diese Weise unterstützt. In Bewegung kommt der Style daher besonders gut zur Geltung.

Kette

Die beiden Freundinnen Mae (Emma Watson) und Annie (Karen Gillan) haben nicht nur jobmäßig gesehen denselben Geschmack, auch ihre Accessoires wählen beide offenbar nach demselben Muster aus. Zumindest scheint es so, wenn man sich dieses Szenenbild ansieht. Hier tragen nämlich sowohl Mae als auch Annie Ketten der Marke DOGEARED. Beide Schmuckstücke sind filigran gearbeitet und haben winzige, aus der Ferne kaum auffallende Anhänger. Annies Modell hat eine feine goldene Kette, an der drei winzige weiße Kugeln hängen. Passenderweise heißt die Kette daher auch "Three Wishes Necklace" (dt.: Drei Wünsche Kette). Mit ihrem zierlichen Look passt das Accessoire super zum aktuell mega angesagten Minimalismus-Trend und gibt Annies Style damit eine moderne und feminine Note.

Armreif

Dank der hochgekrempelten Ärmel von Annies (Karen Gillan) stylischen Blazer ist ihr silberner Armreif, der sie als Mitarbeiterin von The Circle auszeichnet, auf Anhieb zu erkennen. Das etwa drei Zentimeter breite Accessoire dient natürlich nicht nur als optische Ergänzung der lässigen Outfits der Angestellten, sondern hat gleich mehrere praktische Funktionen. Zum Beispiel erfasst es gesundheitsbezogene Daten seiner Träger und hilft der firmeneigenen Ärztin so dabei, fundierte Diagnosen zu stellen. Optisch macht das Armband durch seinen zeitlosen Style aber auch einiges her. Vielleicht ist das auch der Grund, warum kaum ein Mitarbeiter das Accessoire in seiner Freizeit ablegt.

Blazer

Manche Kleidungsstücke sind modetechnisch gesehen absolute Dauerbrenner. Zwar werden sie je nach aktuellem Trend teilweise unterschiedlich gestylt, tauchen aber seit Jahrzehnten immer wieder in den angesagtesten Looks auf. Ein gutes Beispiel hierfür sind Blazer und Sakkos: Sowohl Frauen als auch Männer greifen schon seit ewigen Zeiten auf die klassische-eleganten Teile zurück, wenn sie bei einem Business-Outfit oder einem schicken Abendessen auf Nummer sicher gehen wollen. An den Jacken selbst hat sich gar nicht so viel geändert: Was früher Schulterpolster waren sind heute lässig hochgekrempelte Ärmel, weite Schnitte wurden für beide Geschlechter zunehmend taillierter geschnitten und hier und da finden sich nun kontrastive Innenfutter, die besonders gut zur Geltung kommen, wenn man sein Jackett so wie Annie (Karen Gillan) offen trägt. Diese hat sich allerdings für ein dezentes und damit noch eleganteres schwarzes Modell entschieden, das sie gekonnt zum femininen Look ihres Kleides kombiniert.

Ring

Eigentlich kombiniert man keinen Silberschmuck zu einem Outfit, das man bereits mit goldenen Accessoires ergänzt. Bei Mae (Emma Watson) ist das aber nicht so wild denn die beiden unterschiedlichen Schmuck-farben sind weit genug voneinander entfernt und passen außerdem auch noch beide gut zu ihrem süßen Look. Der schliche silberne Ring, den die neue Mitarbeiterin von The Circle an ihrem linken Daumen trägt passt allerdings dank seiner dezenten Optik fast zu jedem Style.

Kette

Wem filigrane Anhänger und zierliche Ketten gefallen, dem dürfte auch die Halskette von Mae Holland (Emma Watson) zusagen. Genau wie die Kette ihrer Freundin und neuen Kollegin Annie (Karen Gillan) ist diese von DOGEARED und im für diese Marke typischen femininen, filigranen Look gestaltet. Wie es bei Schmuck dieses Labels üblich ist, hat der goldene Anhänger auch eine ganz bestimmte Bedeutung: Er soll seiner Trägerin die Kraft geben, Großes zu erreichen und sich einen Herzenswunsch zu erfüllen. Außerdem soll er als Erinnerung dafür dienen dass man alles schaffen kann, was man sich vornimmt. Damit passt das Accessoire perfekt in den Film "The Circle", in dem sich die junge Protagonistin Mae nichts sehnlicher wünscht, als ihr volles Potential auszuschöpfen und voll in ihrem Job aufzugehen.

Jeans

Praktisch jeder Mensch stellt sich in seinem Leben mindestens einmal die Frage, was er zu seinem ersten Arbeitstag anziehen soll. Manchen fällt die Wahl eines passenden Outfits natürlich deutlich leichter als anderen, manche sehen sich aber auch einer schier unlösbaren Aufgabe gegenüber. Da es sich bei "The Circle" nicht um einen typischen Arbeitgeber mit festem Dresscode handelt, macht es das jedenfalls schon mal etwas schwieriger. Andererseits gehört es zu den Leitsätzen der Firma, dass jeder Mitarbeiter seine Individualität leben darf, was auch den persönlichen Look mit einschließt. Fast alle Mitarbeiter und auch die Firmenleitung kommen daher auch gerne mal in Jeans zur Arbeit. Auch Mae Holland (Emma Watson) hat sich für ihren ersten Tag für einen eher sportlichen Look entschieden, er sich deutlich vom eleganten Style ihrer Freundin Annie abhebt. Da man aber als "Circler" ganz man selbst sein soll, hat sie mit der Wahl ihrer Kleiderwahl alles richtig gemacht.

Handtasche

Mae Holland (Emma Watson) hat ihren ganz eigenen Style. Da "The Circle" ein Arbeitgeber ist, der seinen Mitarbeitern viele Freiheiten lässt, kann sie diesen praktischerweise auch an der Arbeit tragen. Wie man auf diesem Bild sieht ist sie nämlich nicht die einzige, die in bequemer Jeans unterwegs ist. Als Accessoire trägt die junge Quereinsteigern eine Handtasche aus Stoff, der an Filz oder Fleece erinnert und in Naturtönen gehalten ist. Der Boden der Tasche ist unten mit braunem Leder verstärkt, das farblich auf die Träger abgestimmt ist und dem Accessoire einen tolle Vintage-Look gibt. Außerdem passt der flauschige Webstoff super zum Farbton von Maes rot meliertem Tank Top und rundet ihr Outfit dezent ab.

Strickjacke

Über ihrem sommerlichen Tank Top trägt Mae Holland (Emma Watson) eine süße Strickjacke in hellem Beige bis Taupe. Der Farbton passt optisch gut zur Handtasche in Naturtönen, die die junge Quereinsteigerin zu ihrem Look kombiniert und gibt ihrem gesamten Outfit eine legere Note. Das ist aber auch kein Problem denn den Mitarbeitern von "The Circle" sind auch was ihre Outfitwahl angeht komplett freie Hand gelassen. Individualität wird hier nämlich nicht als Problem, sondern als Ressource angesehen. Das ist nur einer der Gründe, warum sich Mae auf dem Firmencampus ziemlich schnell einlebt und sich schon bald zur absoluten Vorzeigemitarbeiterin mausert.

Top

Zwar sind die Temperaturen relativ sommerlich, das ärmellose Tank Top war Mae Holland (Emma Watson) dann aber doch zu kalt. Die Strickjacke, die die junge Frau darüber trägt, gibt aber trotzdem den Blick auf den wunderschönen, warmen Farbton ihres Oberteils frei. Dieser ist leicht meliert und passt daher super in den legeren Look, der für Mae typisch ist. Aber auch die dezente Vintagenote, die in fast allen Outfits der neuen Mitarbeitern von "The Circle" vorhanden ist, wird durch das hübsche Top betont. Außerdem sieht es auch zu Maes blassem Teint super aus und hat sich damit seinen Platz in ihrem Style mehr als verdient.